Batic und Leitmayr: Dreharbeiten zu neuem "Tatort" angelaufen

Udo Wachtveitl, Corinna Harfouch und Miroslav Nemec (v.l.) bei
den Dreharbeiten für einen neuen "Tatort"
Bild 1 von 12

Udo Wachtveitl, Corinna Harfouch und Miroslav Nemec (v.l.) bei den Dreharbeiten für einen neuen "Tatort"

© BR/Roxy Film GmbH/Hendrik Heiden

Ivo Batic und Franz Leitmayr verschlägt es bald in ein Nonnenkloster. Die Dreharbeiten zum neuen Fall der "Tatort"-Ermittler aus München haben nun begonnen.

Miroslav Nemec (67) und Udo Wachtveitl (62) stecken mitten in den Dreharbeiten zu einem neuen Fall für das Münchner "Tatort"-Duo Batic und Leitmayr. Unter der Regie von Maris Pfeiffer (58) hat der Dreh am 29. Juni in München und Oberaudorf begonnen, wie der Bayerische Rundfunk (BR) nun mitteilt.

Leitmayr und Batic im Kloster

Die Kommissare verschlägt es wegen eines Mordfalls in ein Nonnenkloster im Voralpenland. Dort hatte das Opfer als Wirtschaftsprüfer zu tun. Bald verdichten sich die Hinweise darauf, dass der Hausmeister des Klosters etwas mit dem Mord zu tun haben könnte. Das Motiv bleibt jedoch zunächst unklar und auch zwei Gesandte aus Rom stellen parallel zu den Kommissaren Untersuchungen an. Haben die Ordensschwestern etwas zu verbergen?

In den Rollen der Schwestern werden unter anderem Corinna Harfouch, Ulrike Willenbacher und Christiane Blumhoff zu sehen sein. Der neue Fall mit dem Arbeitstitel "Wunder gibt es immer wieder" wird voraussichtlich noch bis zum 28. Juli gedreht und soll dann voraussichtlich im Winter 2021/2022 ausgestrahlt werden - auf dem gewohnten Sendeplatz am Sonntagabend um 20:15 Uhr im Ersten.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Jetzt hat sich die Reporterin Susanna Ohlen nach ihrer Beurlaubung von RTL zu Wort gemeldet. Sie räumte darin ihr ...mehr
Hat sie sich für einen RTL-Beitrag aus dem Katastrophengebiet mit Schlamm beschmiert, um authentischer zu wirken? Der ...mehr
Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan ist wieder in einer Beziehung, die der 30-Jährige über Social Media nun auch ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.