Diese Kinder- und Jugendserien feiern ein Comeback

"Die Jetsons" kehren zurück - allerdings als
Live-Action-Sitcom
Bild 1 von 1

"Die Jetsons" kehren zurück - allerdings als Live-Action-Sitcom

 © imago images/Cinema Publishers Collection

Reboots sind angesagt. Auch einige Kinder- und Jugendserien werden neu aufgelegt. Nicht nur "Die Jetsons" kehren auf den Bildschirm zurück.

Die Neuauflage der beliebten Zeichentrickserie "Die Jetsons" (1962-1963; 1985-1987) wird mit Spannung erwartet. Die "Urahnen" der Jetsons sind bestens bekannt, es handelt sich um "Familie Feuerstein". Allerdings kehrt der Cartoon-Klassiker als Live-Action-Sitcom zurück. Bei der Pilotfolge wird niemand Geringeres als Robert Zemeckis (67, "Forrest Gump") Regie führen. Welche beliebten Kinder- und Jugendserien feiern noch ein Comeback?

Zwei echte Klassiker kehren zurück

Von den "Rugrats" (1991-1994; 1997-2004) gibt es neun Staffeln, die über 13 Jahre ausgestrahlt wurden. Der US-Sender Nickelodeon hat bereits 2018 26 neue Folgen der Animationsserie bestellt. Ein Live-Action-Film war ebenfalls geplant und sollte 2021 erscheinen, doch Paramount Pictures hat das Projekt jüngst ohne Angabe von Gründen aus dem Veröffentlichungskalender genommen.

Im Jahr 2020 erobert die Cartoon-Serie "Animaniacs" (1993-1998) wieder die Bildschirme, beim US-Streamingdienst Hulu. Mit Regie-Ikone Steven Spielberg (72) als Executive Producer werden zwei neue Staffeln um die Geschwister Yakko, Wakko und Dot veröffentlicht, wie "Variety" schon Anfang 2018 berichtete. Mit dabei sind auch wieder die kultigen Labormäuse "Pinky und der Brain".

Wiedersehen mit "Lizzie McGuire"

In Produktion befindet sich die Fortsetzung der erfolgreichen US-Sitcom "Lizzie McGuire" (2001-2004). Das enthüllte Hauptdarstellerin Hilary Duff (32) im Oktober mit einem Instagram-Post. Die Neuauflage wird für den Streamingdienst Disney+ produziert, ein genauer Starttermin ist allerdings noch nicht bekannt. Die einstige Teen-Sitcom soll Lizzies Leben in New York im Alter von etwa 30 Jahren zeigen.

In der US-Jugendserie "Party of Five" (1994-2000) spielten einst "Lost"-Star Matthew Fox (53) und Jennifer Love Hewitt (40, "Ghost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits") mit. Das Reboot wird beim US-Sender Freeform zu sehen sein und zeitgemäß für eine neue Generation neu aufgelegt. Die Eltern der fünf Geschwister sind illegale Einwanderer, werden erwischt und nach Mexiko abgeschoben. Die Kinder bleiben in den USA zurück. US-Start der zehn Folgen der ersten Staffel ist der 8. Januar 2020.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Lena Meyer Landruth beweist Humor und macht sich mit einem Instagram-Post über ihren Doppelnamen lustig.mehr
Prickelnd oder eher peinlich? Am Montagabend wurde man bei Goodbye Deutschland! Die Auswanderer Augenzeuge, wie ...mehr
Der Streit zwischen Oliver Pocher und Boris Becker geht in eine neue Runde: Laut Medienberichten erwirkte der ...mehr
Anzeige