Neues Startdatum für Disney+: "The Mandalorian" kommt früher

Jon Favreaus Serie "The Mandalorian" kommt bald nach
Deutschland
Bild 1 von 1

Jon Favreaus Serie "The Mandalorian" kommt bald nach Deutschland

 © Disney+

Disney hat das Europa-Startdatum für seinen Streaming-Service nach vorne verlegt. Deutsche "Star Wars"-Fans kommen damit auch früher in den Genuss von "The Mandalorian". Auch der Preis für Disney+ steht jetzt fest.

"Star Wars"-Fans können sich freuen: Disney+ hat das Startdatum für Deutschland nach vorne verlegt. Der Streaming-Service läuft bereits ab 24. März unter anderem in Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz an, wie Disney jetzt bekannt gab. Weitere westeuropäische Länder sollen im Sommer folgen. Auch wie viel der Dienst kostet, steht mittlerweile fest: 6,99 Euro monatlich oder 69,99 Euro jährlich bezahlen die Kunden.

Zu sehen gibt es dafür Inhalte von Disney, Pixar, Marvel, Star Wars und National Geographic sowie ausschließlich für Disney+ produzierte Formate, wie zum Beispiel die "Star Wars"-Serie "The Mandalorian" von Jon Favreau (53). Die Hauptrolle darin spielt Pedro Pascal (44, "Game of Thrones"). Seit die Serie im November in den USA gestartet ist, sorgt aber auch "Baby Yoda" für Furore. Im Netz ist ein wahrer Hype um die Figur entstanden, die dem berühmten Jedi-Meister ähnelt.

Zum Start von Disney+ sind neben "The Mandalorian" zudem unter anderem "High School Musical: The Musical: The Series" sowie die Doku-Serie "The World According to Jeff Goldblum" und eine Neuverfilmung von "Susi und Strolch" angekündigt.

Disney+ auf TV, Smartphone oder Spielekonsole

Abonnenten können Disney+ "auf nahezu allen bekannten" Mobilgeräten und internetfähigen TV-Geräten erleben, inklusive Spielekonsolen und Smart TVs - auf bis zu vier Endgeräten gleichzeitig, heißt es. Zudem verspricht der Streamingdienst "zeitlich unbegrenzte Downloads der Inhalte auf bis zu zehn Endgeräten, personalisierte Empfehlungen und die Möglichkeit, bis zu sieben personalisierte Profile anzulegen" sowie eigene Kinder-Profile zu erstellen.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Lena Meyer-Landrut blickt in einem Interview auf ihre bewegte Karriere zurück. Dabei spricht sie über ihren Entdecker ...mehr
Lena Gercke verkündete im Januar ihre Schwangerschaft. Auf ihrem jüngsten Instagram-Post setzt sie mit einem sexy ...mehr
Das hätte sich nicht einmal RTL träumen lassen, dass DSDS mal zum Schauplatz eines Götterwettstreites werden würde.mehr
Anzeige