Dresden: letzter e-Golf gebaut

In Dresden wurde der letzte e-Golf gefertigt. Ab nächstem Jahr
wird hier der ID.3 hergestellt.
Bild 1 von 1

In Dresden wurde der letzte e-Golf gefertigt. Ab nächstem Jahr wird hier der ID.3 hergestellt.

 © Volkswagen AG

Am heutigen Tage ist in der Gläsernen Manufaktur in Dresden das letzte Exemplar des e-Golfs vom Band gerollt.

Seit dem März 2017 wurden an diesem Standort gut 50.000 Stück des E-Autos gebaut. Mit dem Beginn des Jahres 2021 werden die Bereiche zur Fertigung drei Wochen lang umgebaut, anschließend können dort die ersten Serienfahrzeuge des VW ID.3 vom Band rollen.

„Auftakt der finalen Anlaufvorbereitungen für den ID.3“

„Das Ende des e-Golf ist zugleich Auftakt der finalen Anlaufvorbereitungen für den ID.3. Schon in wenigen Wochen schlagen wir für die Gläserne Manufaktur das nächste Kapitel auf. Nach Zwickau sind wir der zweite Standort in Europa, an dem Fahrzeuge auf Basis des neuen Modularen E-Antriebsbaukastens gefertigt werden. Volkswagen unterstreicht damit die Bedeutung der sächsischen Standorte bei der konzernweiten E-Offensive“, erklärt Danny Auerswald, Standortleiter in der Dresdner Gläsernen Manufaktur.

Eine der anvisierten Umbaumaßnahmen ist die Errichtung einer Anlage zum Anbau des Panoramadachs, eine andere bauliche Neuerung ist zum Verbau von Sitzanlage und Cockpit nötig.

 

 

 

Top-Themen
Nach wie vor erfreuen sich Teilintegrierte – TI abgekürzt – großer Beliebtheit. Die Bandbreite in diesem ...mehr
Audi, BMW, Mercedes, Skoda und Co. testen ihre Zukunftsmodelle im Geheimen – wir haben sie dabei gestört.  Bildershow:mehr
Rennfahrerlegende Michael Andretti fuhr ein zu mehr als 90 Prozent essbares Fahrzeug so schnell und so weit wie ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.