E-Autos: Verbraucher warten auf sinkende Preise

Elektroautos: Viele Verbraucher warten darauf, dass die Preise
für Elektroautos fallen.
Bild 1 von 1

Elektroautos: Viele Verbraucher warten darauf, dass die Preise für Elektroautos fallen.

 © Consors Finanz

Einer Studie zufolge sind Elektroautos vielen Autokäufern derzeit noch zu teuer.

Wie die Analysten von Consors Finanz berichten, findet die Mehrheit der Verbraucher, dass Elektroautos noch zu teuer sind. Die über 10.000 Menschen aus 16 Ländern, die im Rahmen des "Automobilbarometer 2019" befragt wurden, entscheiden sich zu rund 60 Prozent aus preislichen Gründen gegen die alternative Antriebstechnik – in Deutschland beträgt der Anteil sogar 70 Prozent.

Die Bereitschaft, für ein Elektroauto zwischen zehn und 30 Prozent mehr zu zahlen als für einen konventionell angetriebenen Pkw bringen demnach nur 24 Prozent der Autokäufer auf – in Deutschland 26 Prozent. Allerdings bezieht sich die Wahrnehmung der Elektromobilität als "zu teuer" den Analysten zufolge vor allem auf den Anschaffungspreis, während die im Vergleich zu Verbrennern günstigeren Unterhaltskosten eine untergeordnete Rolle spielen. Schließlich ist die Mehrheit der Verbraucher auch verunsichert, was den Wiederverkaufswert von Elektroautos angehnt, so das Automobilbarometer 2019.

Eigene Erfahrung ändert Wahrnehmung

Interessanterweise ist die Wahrnehmung von Elektroautos in Norwegen, wo prozentual so viele  Elektroautos verkauft werden wie in keinem anderen Land, anders: Hier empfinden nur 40 Prozent der Befragten Elektroautos unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten (Erwerb und Nutzung) und des Wiederverkaufswerts als teurer im Vergleich zu konventionellen Fahrzeugen.  

Top-Themen
So schnell sind 152.139 Euro Geschichte: Dieser Taycan Turbo aus den USA wurde lediglich 24 Kilometer alt. Jetzt steht ...mehr
Der frühere Grand-Prix-Fahrer Nick Heidfeld traut Mick Schumacher schon in der Saison 2020 zu, erstmals in der Formel ...mehr
Tulsa in Oklahoma will unbedingt das Tesla-Cybertruck-Werk. Darum hat die Stadt jetzt ihr Wahrzeichen zu einem ...mehr
Anzeige