Bentley Mulsanne 6.75 Edition by Mulliner

Bentley Mulsanne 6.75 Edition by Mulliner
Bild 1 von 13

Bentley Mulsanne 6.75 Edition by Mulliner

© Bentley

Seit 60 Jahren baut Bentley den legendären 6 3/4-Achtzylinder. Jetzt wird der mit einem Sondermodell auf Basis des Bentley Mulsanne gefeiert, der damit auch seinen Abschied feiert.

Der König ist tot, es lebe der König. Im Frühjahr 2020 wird Bentley die Produktion des Mulsanne beenden. Einen direkten Nachfolger wird es nicht geben. Die Rolle als Top-Modell fällt fortan dem neuen Bentley Flying Spur zu. Um den Abschied des Mulsanne gebührend zu feiern, legen die Briten ein auf nur 30 Exemplare limitiertes Sondermodell auf. Der Bentley Mulsanne 6.75 Edition by Mulliner feiert aber zugleich auch 60 Jahre V8-Motor bei Bentley.

Mit 537 PS bis zu 305 km/h schnell

Zum großen Finale hat die Bentley-Spezialabteilung Mulliner in den Mulsanne alles reingepackt, was das Haus zu bieten hat. Als Basis dient der Mulsanne Speed mit seinem 537 PS und 1.100 Nm starken 6,75-Liter großen V8-Motor, der den Luxusliner 305 km/h schnell macht und seine Lordschaft in nur 4,9 Sekunden auf Tempo 100 chauffiert.

Zu den Sonderfeatures im Bentley Mulsanne 6.75 Edition zählen Bedienelemente für die Luftausströmer, die dem Deckel des Öleinfüllstutzens nachempfunden wurden. Die Sitze sind mit speziellen 6.75-Editions-Schriftzügen bestickt. Dieses Logo findet sich auch auf den Einstiegsleisten sowie flankierend im Motorraum. Zudem wird es von speziellen Lampen unten in den Türen auf den Boden projiziert. Auf den Ziffernblättern der instzrumente und der Borduhr ist schemenhaft der V8-Motor zu erkennen.

Überall abgedunkelte Elemente

Beim Lack hat der Kunde die freie Wahl. Immer an Bord sind Leuchten mit Dunkelchrom-Applikationen. Dunkel gehalten sind auch die Bentley-Logos sowie der Mulliner-Kühlergrill und die Auspuffendrohre. Abgedunkelt präsentieren sich auch die speziell entworfenen 21-Zoll-Leichtmetallfelgen im Fünf-Speichen-Design. Abgedunkelte Elemente finden sich auch unter der Motorhaube – die Ansaugspinne und die Motorplakette.

Im Innenraum breiten sich speziellen Holzapplikationen rund um die edlen Ledersitze aus – alles natürlich farblich harmonisch aufeinander abgestimmt.

Preise nennt Bentley traditionsgemäß nicht. Dennoch dürften die Briten kaum Sorge haben, die 30 Sondermodelle nicht an den Mann zu bringen.

Quelle: 2020 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Eine geänderte Führerscheinrichtlinie erlaubt Autofahrern unter bestimmten Voraussetzungen den Umstieg auf 125er ...mehr
BMW stockt in Sachen Abgasnorm massiv auf, auch der PSA-Konzern verhält sich vorbildlich – inklusive Opel. Die ...mehr
Da Campingbusse schon seit Jahren boomen, wächst auch die Bandbreite an Modellen und mit ihr das Angebot an ...mehr
Anzeige