Kärcher EDI4

Kärcher elektrischer Eiskratzer
Bild 1 von 6

Kärcher elektrischer Eiskratzer

© Kärcher

Nicht nur Autos werden elektrisch, auch die Eiskratzer. Der Kärcher EDI4 fräst sich mit Kunststoffklingen durch das Eis.

Schmutz am Auto lässt sich gemeinhin mit einem Hochdruckreiniger leicht „wegkärchern“. Jetzt bringt Kärcher eine Innovation, die im Winter die Autoscheiben leicht vom lästigen Eis befreien soll – den elektrisch angetriebenen Eiskratzer.

Sobald der handliche EDI4 nur leicht auf die Scheiben-Oberfläche gedrückt wird, „fräst“ eine rotierende Scheibe mit sechs Kunststoffklingen das Eis ab. Die Hände werden dabei weder kalt noch nass. Die abgerundeten Oberseiten des kompakten Eiskratzers bieten eine große Auflagefläche für die sichere Führung.

Bis zu 15 Minuten Laufzeit

Eine Schalterfunktion mit Standby-Modus sorgt für den automatischen Start. Wird der rund 550 Gramm schwere Eiskratzer angehoben, stoppt er sofort selbstständig. Positiver Effekt: Nach dem Einsatz sind weder Schlieren noch Strukturen auf den Autoscheiben erkennbar.

Der Lithium-Ionen-Akku des Kärcher EID4 soll eine Laufzeit von 15 Minuten bieten – also für mehrere Einsätze reichen. Kärcher verspricht zudem eine kaum nennenswerte Selbstentladung, wenn der Kratzer längere Zeit im Fahrzeug gelagert wird. Eine Abdeckkappe des Klingenbereichs sorgt für eine sichere Handhabung und Verstauung. Nachgeladen werden kann der EID4 per Kabel an jeder Steckdose. Sind die Klingen abgenutzt, kann die Abtragsscheibe werkzeuglos ausgetauscht werden. Zu haben ist der Kärcher EID4 zum Preis von 49,99 Euro.

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Dezent, feingeistig, elegant: All das sind die Fahrzeuge von Dartz NICHT. Der wahnwitzige Prombron Black Stallion ...mehr
Russische Bastler haben einen Lada Niva bis auf das Bodenblech tiefergelegt. Aber – der Geländewagen fährt immer noch ...mehr
Im Sommer kommt die aufgefrischte E-Klasse zu den Händlern. Beim Design wird evolutionär entrümpelt, in Sachen ...mehr
Anzeige