Mercedes-Campingbusse aus den USA (2019)

In den USA verwandelt die Firma Ultimate Toys den Sprinter in den Supersprinter: Ein Fahrzeug, das sich als Camper-, Familien- und Business-Van eignet.
Bild 1 von 27

In den USA verwandelt die Firma Ultimate Toys den Sprinter in den Supersprinter: Ein Fahrzeug, das sich als Camper-, Familien- und Business-Van eignet.

© Ultimate Toys
21.09.2018 - 07:45 Uhr von Sophia Pfisterer

Sprinter werden nicht nur in Europa zum Campingbus umgebaut – auch in den USA haben die Mercedes-Kastenwagen ihre Fans: Ultimate Toys verwandelt ihn in den Supersprinter und The Presidential.

Bildershow: Campingbusse aus den USA>>

Was kann man von einer Firma namens Ultimate Toys erwarten? Klar, das absolut beste Spielzeug! So haben die Campingbusse von Ultimate Toys weniger mit handelsüblichen Freizeitfahrzeugen zu tun, das Konzept des Herstellers ist es „Yachten auf Rädern“ zu erschaffen. Sicherlich ist das nichts, was man unbedingt für den Campingurlaub oder das Überleben in der Natur benötigt – vielmehr geht's hier in Richtung Glamping.

Die Basis dafür ist der Mercedes Sprinter Transporter. Fürs Modelljahr 2019 zeigt Ultimate Toys zwei Modelle mit besonders verheißungsvollen Namen: Super Sprinter und The Presidential.

Ultimate Toys Super Sprinter

Dieses Multifunktionsfahrzeug hat sich das „Super“ vor dem Sprinter redlich verdient: Er kann als Familien-Bus, Business-Limousine und für Wochenendausflüge eingesetzt werden. Im Inneren finden sich edle Holzmöbel und ein handgefertigtes Interieur. Die Wände und Möbel sind cremefarben und kontrastieren mit schwarzglänzenden Oberflächen.

Hinter Fahrer und Beifahrersitz stehen zwei drehbare Sitze entgegen der Fahrrichtung, dahinter sind zwei seitliche Längsbänke angebracht, die mit Gurtplätzen ausgestattet sind – Loungefeeling inklusive. Noch bequemer wird's, will man sich nachts oder für ein Mittagsschläfchen ausstrecken: Die Sitzbänke hinten können zur Liegefläche umgebaut werden. Zahlreiche Getränkehalter, eine hinterleuchtete Minibar mit Glasvitrine und ein Kühlschrank sorgen dafür, dass die Crew flüssig bleibt.

Langeweile kommt während der Fahrt im Supersprinter garantiert nicht auf: Vorne und hinten sind große Flachbildschirme angebracht, sodass man aus jeder Sitzposition das Apple-TV-Programm genießen oder Videospiele zocken kann. Eine High-End-Soundanlage mit Subwoofern einem kabellosen Kopfhörersystem ergänzt das visuelle Erlebnis. Selbstverständlich ist eine W-LAN-Internetverbindung an Bord. Via Touchscreen lassen sich Radio, CD- und DVD-Player bedienen.

Doch was macht das Fahrzeug zum Campinggefährt? Richtung Heck ist eine Türe angebracht, die in eine Art Versorgungsraum führt. Dort sind ein Küchenblock und ein WC untergebracht. Durch eine Heckverlängerung ist hier besonders viel Platz, damit man hier komfortabel das Geschäft erledigen kann. Die Küche besteht aus einer Mikrowelle, einer Spüle und einem zweiten Kühlschrank. Außerdem gibt es hier zusätzlichen Stauraum für Gepäck.

Im Stand lässt sich eine Markise elektrisch ausfahren und mit einem Outdoor-Fernsehanschluss kann man auch vor dem Fahrzeug beispielsweise Fußball oder besser: Football-Matches schauen, während man unter der Markise grillt. Dank einer Außendusche kann man hinterher wieder mit sauberen Füßen das Fahrzeug betreten.

The Presidential

Der Presidential-Sprinter-Ausbau ist dem Super Sprinter ganz ähnlich. Ein Unterschied im Grundriss ist, dass hier statt der langen seitlichen Sitzbänke zwei weitere Einzelsitze in Fahrtrichtung angebracht sind und dahinter kurze Sitzbänke. Somit eignet sich das Fahrzeug noch eher für Business-Meetings oder etwa, um VIP-Gäste zu chauffieren. Das Fahrzeug kann mit oder ohne Badezimmer ausgeliefert werden, je nachdem ob ein WC und eine Mikrowelle oder mehr Stauraum benötigt wird.

Ein drittes Fahrzeug ist die Ultimate Limo. Bei diesem Fahrzeug geht's tatsächlich nur um Business- oder Party-Kunden. Diese Limousine verzichtet auf den Heckraum und hat stattdessen eine extragroße L-Sitzbank im Heck. Die Mini-Bar gegenüber der Sitzbank ist mit Sektglashaltern ausgestattet. In Köln würde man sagen: „ Weißte Bescheid“.

Keinen Bescheid bekommt man auf der Website von Ultimate Toys über den Kaufpreis der Fahrzeuge. Der Super Sprinter kostet laut Youtube-Video (siehe oben) bei 166.000 US-Dollar (143.000 Euro). Dafür verspricht der Hersteller eine Finanzierung mit niedrigen monatlichen Raten über einen Zeitraum von 20 Jahren. Drei Jahre Garantie gibt es auf die Fahrzeuge und das Versprechen, die Fahrzeuge USA-weit gratis zu liefern.

Quelle: 2018 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Das Autojahr 2019 steht ganz im Zeichen des Umbruchs. Die Elektro-Mobilität gewinnt langsam an Fahrt und kommt im ...mehr
Der japanische Autobauer Nissan und das italienische Designstudio haben sich zusammengetan und einen ganz besonderen ...mehr
Diesel sind bei Porsche Geschichte, E-Autos die Zukunft. Die Gegenwart gehört dem frisch renovierten Macan mit ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Video
Tankstellen-Suche
Hier finden Sie günstige Tankstellen in Ihrer Nähe
Anzeige
Anzeige
Highlights
Das Autojahr 2019 steht ganz im Zeichen des Umbruchs. Die Elektro-Mobilität gewinnt langsam an Fahrt und kommt im Massenmarkt an, gleichzeitig bleiben konventionelle Antriebe ...mehr
Wiesenthal, einst ein österreichischer Autohandels-Konzern, besaß eine Sammlung feinster Mercedes. Jetzt kommen Pagode, Flügeltürer, 300er und 6.9 unter den Hammer. Die Autos ...mehr
E-Mobilität
Scania Hybrid-Lkw fahren auf E-Highways
Im kommenden Jahr startet das E-Highway-Testprogramm in Deutschland. Der Lkw-Hersteller Scania liefert die dafür nötigen Fahrzeuge.mehr