Neue Lichtsignatur für Audi A3, S3 und RS3: Zielflagge im Matrix-Licht

Neue Lichtsignatur für Audi A3, S3 und RS3: Zielflagge im
Matrix-Licht
Bild 1 von 12

Neue Lichtsignatur für Audi A3, S3 und RS3: Zielflagge im Matrix-Licht

© auto-motor-sport.de/Audi

Audi spendiert den A3-Modellen verschiedene Tagfahrlichter. Einem Medienbericht zufolge erhält der sportlichste A3 eine ganz spezielle Lichtsignatur: Dort werden die Zusatz-LEDs eine Zielflagge zeigen.

Dem neuen A3 spendiert Audi serienmäßig LED-Hauptscheinwerfer. Gegen Aufpreis gibt es Matrix-LED-Scheinwerfer, die Gegenverkehr oder andere Elemente im Lichtkegel abdunkeln können, um niemanden zu blenden. Die Matrix-LED-Scheinwerfer kombiniert Audi mit einem Matrix-Tagfahrlicht außen unter dem Hauptscheinwerfer.

LED-Tränensäcke unterm Hauptscheinwerfer

Mit speziellen Lichtfunktionen und -spielen haben die Ingolstädter Erfahrung: Zuletzt stellten sie für E-Tron und E-Tron Sportback das 4000 Euro teure Digital Matrix Light vor, das mittels eines Super-Chips aus Millionen von Spiegeln nachts Fahrspuren auf die Straße vor dem Fahrer projizieren und ihn mit verschiedenen Projektionen begrüßen kann. Beim Kompaktmodell A3 nutzt Audi das Tagfahrlicht aus 15 LED-Feldern unter dem Hauptscheinwerfer zur Unterscheidung von Modellversionen durch variantenspezifisch programmierte Lichtsignaturen. So fahren die zivilen Versionen mit zwei liegenden "L" im LED-Tränensack unterhalb des Hauptscheinwerfers, bei der S-Line-Ausstattung sollen zwei vertikale Balken auf den großen Lufteinlass in der Frontschürze hinweisen und so die Front "noch sportlicher" wirken lassen.

Selbst wer das nicht so empfindet, den dürfte das, was für den RS3 geplant ist, unmissverständlich auf den rennsportlichen Charakter (RS) des Topmodells hinweisen: Hier wird das Matrix-LED-Tagfahrlicht klar erkennbar das Muster der schwarz-weiß-karierten Zielflagge zeigen.

Passenderweise besteht die Matrix aus drei (RS3) mal fünf (5-Zylinder) LED-Feldern. Ob die leuchtende Zielflagge den RS3 so stark von den anderen A3-Modellen differenziert wie die dicken Backen, die die Erlkönige zeigen, sei mal dahingestellt. Fans des kernigen Fünfzylinders mit mehr als 400 PS wird sie sicher freuen. Einen praktischen Nutzen hat das Flaggenlicht nicht, aber das ist ja beim Motor strenggenommen auch so. Der differenziert sich durch seinen unnachahmlichen Klang von den vierzylindrigen Geschwistern.

Quelle: 2020 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Deutliche Worte vom viermaligen Weltmeister in Richtung seines Teams: Sebastian Vettel macht Ferrari nach dem fünften ...mehr
Mit Siebengang-Schaltgetriebe, mechanischer Sperre, starkem 450-PS-Turboboxer und Sicherheitsbügel stürmt der 911 ...mehr
Die E-Auto-Neuzulassungen haben sich fast verdreifacht. Dazu gibt es einen geheimnisvollen Elektro-A1 und erstmals den ...mehr
Anzeige