Nissan 370Z-Nachfolger (2021)

Nissan 370Z Nismo, Inteieur
Bild 1 von 41

Nissan 370Z Nismo, Inteieur

© Rossen Gargolov

Nissan bringt 2021 eine neue Generation seines Z-Sportwagens an den Start, die den 370Z beerbt. Bereits seit 2013 ist der 370Z, intern unter dem Code Z34 bekannt, in Europa am Start.

Und dessen betagter 3,7-Liter-V6-Sauger gehört mit der neuen Generation der Vergangenheit an. Stattdessen setzt Nissan auf einen Dreiliter-Twin-Turbo-V6, der bereits aus dem Infiniti Q50 oder dem Q60 Red Sport bekannt ist. Dieser leistet in dem Highend-Sportcoupé 400 PS, ist jedoch mit einer Siebengang-Automatik gekoppelt, die beim Nissan 400Z durch eine Neungang-Version oder ein optionales Schaltgetriebe ersetzt werden dürfte.

Nissan 400Z auch als Nismo-Version und Roadster

„400Z“? Diese Bezeichnung wabert durch die Gerüchteküche und ist nicht offiziell bestätigt. Basierte der Name bei den vorherigen Sportwagen auf dem Hubraum (350Z mit 3,5 Liter Hubraum, 370Z mit 3,7 Liter Hubraum) so lehnt sich der Nissan 400Z möglicherweise an der Leistung an. Eine Hubraum-Vergrößerung des Turbo-V6 ist unwahrscheinlich.

Nichtsdestotrotz wird der Nissan 400Z auch in einer Nismo-Version auf den Markt kommen und hier an der 500-PS-Marke kratzen, auch eine Roadster-Version dürfte in limitierten Stückzahlen wieder möglich sein.

Retro-Styling und neustes Infotainment

Optisch bleibt es bei der klassischen Sportcoupé-Silhoutte, allerdings möchte man bei Nissan die Sportwagentradition hoch halten und setzt beim 400Z auf Retro-Elemente. Die Front dürfte vom Nissan 240Z mit seinen runden Scheinwerfern inspiriert sein, schmale Heckleuchten zieren das Heck in Stille des 300ZX. Im Innenraum will Nissan seinen Z-Sportler allerdings in der Moderne angekommen wissen. Daher hält das aktuelle Infotainmentsystem Nissan Connect Einzug in den Sportwagen.

Quelle: 2020 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Während der Techno Classica versteigert RM Sotheby's schnelle Youngtimer von AMG, Audi und Ruf. Es ist die zweite ...mehr
Obwohl noch letzte Genehmigungen fehlen, begann Tesla in Grünheide bereits, die ersten Bäume zu fällen. Und nutzt dazu ...mehr
Ex-Formel-1-Fahrer und TV-Experte Nico Rosberg analysiert die Lage bei Ferrari - Sebastian Vettel kann er sich in ...mehr
Anzeige