Smart-Home-Steuerung per Fritzbox

Wer einen Fritzbox-Router hat, kann damit auch Küchengeräte, Heizung und andere Haushaltsgeräte steuern und programmieren. 
Bild 1 von 5

Wer einen Fritzbox-Router hat, kann damit auch Küchengeräte, Heizung und andere Haushaltsgeräte steuern und programmieren. 

© AVM

Mit dem passenden Zubehör für Ihre Fritzbox können Sie Heizkörper und Elektrogeräte bequem zentral steuern. Unsere Tipps aus der Praxis zeigen Ihnen wie.

Mit einer Fritzbox lässt sich Ihr Zuhause günstiger vernetzen als mit anderen Systemen. Der AVM-Router bildet hierfür die passende Basisstation. Sie benötigen somit kein zusätzliches Gateway, wie das bei anderen Anbietern der Fall ist. Ein solches Gateway dient dazu, Zubehör wie Heizungsthermostate, Lampen oder Steckdosen untereinander sowie mit dem Netzwerk zu verbinden. Daten werden zwischen den Smart-Home-Geräten und der Fritzbox über DECT ULE ausgetauscht. Dies steht für DECT Ultra Low Energy. Per DECT ULE lassen sich insgesamt bis zu 10 AVM-Schaltsteckdosen und 12 Heizkörperregler mit dem AVM-Router verbinden. Zudem können noch Verbindungen mit bis zu 10 kompatiblen Sensoren von anderen Anbietern hergestellt werden.

So richten Sie Smart Home mit der Fritzbox ein


Quelle: In Zusammenarbeit mit PC-Welt
Top-Themen
In Frankreich geht es in den kommenden Tagen los, in Deutschland in wenigen Wochen: Das müssen künftige Nutzer über ...mehr
SSDs halten nicht unendlich lange, die Verwendungsdauer ist aufgrund der Bauweise durchaus begrenzt. Wie Sie das ...mehr
Wer mit einer Corona-App seine Kontakte aufzeichnet, soll das nach dem Willen der EU-Kommission auch grenzübergreifend ...mehr
Anzeige