Codewörter in Wohnungsanzeigen

Wir verraten, was hinter den gängigsten Begriffen in Immobilienanzeigen wirklich steckt!
Bild 1 von 16

Wir verraten, was hinter den gängigsten Begriffen in Immobilienanzeigen wirklich steckt!

© Imago/McPhoto

Urban, verkehrsgünstig oder nah im Grünen: Wir verraten, was die Formulierungen und Codes in Wohnungsanzeigen wirklich bedeuten!

Das bedeuten die Code-Wörter in Wohnungsanzeigen:

  • Im Grünen gelegen

    Erster Gedanke: Hier kann man sich auf eine ruhige Wohlfühloase freuen, in der man von Lärm verschont bleibt. Tatsächlich kann diese Formulierung aber bedeuten, dass der nächste Bus erst in einer halben Stunde fährt, der Supermarkt kaum erreichbar ist und der Schulweg einiges an Zeit in Anspruch nimmt.
  • Liebhaberobjekt

    Hierbei handelt es sich meist nicht um ein fertiges, ganz besonderes Objekt, sondern vielmehr um vier Wände, die erst einmal aufwändig saniert und umgebaut werden müssen, damit sie wirklich bewohnbar sind.
  • Verkehrsgünstig

    Hier hängt es stark davon ab, was Ihnen wichtiger ist: eine Lage direkt an einer Straße, an der der Bus vor der Tür abfährt oder ein wenig mehr Ruhe. Ist Letzteres der Fall sollten Sie um verkehrsgünstig gelegene Objekte lieber einen Bogen machen.
  • Außergewöhnliche Architektur und ungewöhnlicher Grundriss

    Was wie ein besonders ansprechendes Designjuwel klingt, ist nicht selten der Fehler eines Architekten. Dann ist der Grundriss etwa so ungünstig, dass Sie kaum wissen, wie Sie Ihre Möbel stellen können und sich an den schrägen Wänden stoßen.
  • Lage mit Potenzial

    Bedeutet: Hier sind Bebauungen geplant. Und diese könnten entweder ganz nach Ihrem Geschmack sein, Ihnen die Freude an Ihrer neuen Wohnung aber auch ganz schnell vertreiben. Fragen Sie am besten nach, wie die Bebauungspläne konkret aussehen.
  • Puristisch oder Neuinterpretation

    Hinter Begriffen wie „puristisch“ und „Neuinterpretation“ stecken häufig eingesetzte Materialien wie etwa Stahl oder Glas. Das kann zwar sehr modern aussehen, sorgt an heißen Tagen aber auch für unerträglich hohe Innentemperaturen. 
  • Urbanes Leben

    Alle, die mitten im Geschehen wohnen möchten, nur einen Katzensprung von der In-Bar entfernt sein und regelmäßig Restaurants besuchen wollen, sind hier an der richtigen Adresse. Wer es hingegen ruhig liebt, wird sich schnell über den Lärm und das rege Treiben ärgern, das auch nachts noch anhalten kann.
  • Alles, was das Herz begehrt

    Diese Aussage ist mehr als subjektiv. Dahinter können etwa überteuerte Möbel stecken, die für einen Aufpreis übernommen werden müssen oder auch Einbauschränke, die eigentlich gar nicht nach Ihrem Geschmack sind.
  • Aufwändig und luxuriös saniert

    Auch hier kann es sich um Extras handeln, für die ein Abstand verlangt wird – etwa hochpreisiges Laminat. Zudem haben auch luxuriöse Objekte oftmals die Eigenart, dass sie etwas ungewöhnlicher aussehen und nicht unbedingt gefallen müssen.
  • Neubau mit Pfiff

    Hier können zwei Dinge eintreffen: Entweder hat sich der Architekt etwas ganz Besonderes ausgedacht, das zwar ganz schön anzusehen, aber sehr unpraktisch ist oder man muss auf kleinstem Raum leben und sich über einen verschnittenen Grundriss ärgern.

Mühsame Wohnungssuche

Wer sich auf die Suche nach einer neuen Wohnung begibt, startet nicht selten eine Odyssee durch kryptisch verfasste Wohnungsanzeigen und Objekte, die nicht einmal mit viel Fantasie das widerspiegeln, was zuvor noch mit den schillerndsten Adjektiven beschrieben wurde.

Wohnungs-Anzeigen 

Wohnungsannoncen sind meist nichts anderes als Werbetexte, die aufgehübscht werden und Interessenten dazu bringen sollen, sich eine Wohnung anzusehen und im Idealfall natürlich auch anzumieten.

Und so gibt es zahlreiche Formulierungen, die auf den ersten Blick zwar ansprechend klingen, in Wirklichkeit aber etwas ganz anderes bedeuten.

Damit Sie bei Ihrer nächsten Wohnungsbesichtigung nicht vor einer negativen Überraschung stehen und eine Menge Zeit sparen, verraten wir Ihnen in unserer Info-Box die typischsten Formulierungen in Wohnungsanzeigen und erklären, was dahintersteckt.

Quelle: freenet.de
Top-Themen
Rettung vor Fahrverboten nach der neuen Bußgeldverordnungmehr
Nach Verhandlungen mit den Vermietern sieht der Handelsriese eine Zukunft für sechs weitere Häuser zwischen Chemnitz ...mehr
Der Abgasskandal flog bei Volkswagen auf – aber könnten auch Lieferanten von Software und Motorsteuerung vorher etwas ...mehr
Anzeige