Die besten Hausmittel gegen Ölflecken

Um Ölflecken zu entfernen, ist kein überteuertes
Reinigungsmittel notwendig.
Bild 1 von 15

Um Ölflecken zu entfernen, ist kein überteuertes Reinigungsmittel notwendig.

© Motortion Films / Shutterstock.com

Ob im Teppich, auf der Kleidung oder dem Asphalt: Öl kann für hartnäckige Flecken sorgen. Diese Hausmittel helfen beim Entfernen.

Ob beim Kochen oder durch ein Leck in der Garage - Ölflecken stellen eine der hartnäckigsten Verschmutzungen im Haushalt dar. Diverse Hausmittel und folgende Tipps helfen jedoch dabei, sie schnell und nachhaltig zu entfernen.

Hartnäckige Ölflecken - diese Hausmittel helfen bei der Entfernung:

  • Grundlegendes zu Ölflecken

    Entsteht ein Ölfleck, empfiehlt es sich, diesen schnell zu entfernen. Wer zu lange wartet, riskiert, dass das Öl eintrocknet. Statt Wasser sollte bei der Entfernung solcher Flecken grundsätzlich ein fettlösendes Hausmittel zum Einsatz kommen. Experten empfehlen, dieses zunächst an einer unauffälligen Stelle zu testen, um festzustellen, ob es zusätzliche Verfärbungen oder Flecken verursacht.
  • Öl auf dem Teppich

    Einen Ölfleck auf dem Teppich oder dem Sofa zunächst sanft mit einem Küchenpapier abtupfen. Im Anschluss etwas Mehl, Speisestärke oder ähnliche Mittel aus dem Haushalt auf die entsprechende Stelle streuen und nach etwa drei Stunden mit dem Staubsauger entfernen.
  • Flecken auf Textilien

    Auch bei kleineren Textilien, die für die Waschmaschine geeignet sind, den Ölfleck erst mit einem Küchenpapier oberflächlich abtupfen. Dann ebenfalls mit Mehl oder Speisestärke behandeln und dieses nach ausreichend Einwirkzeit absaugen. Die entsprechenden Textilien dann mit Gallseife behandeln, mit klarem Wasser abspülen und zeitnah in die Waschmaschine geben.
  • Öl auf Beton und Asphalt

    Auch bei ausgelaufenem Motoröl in der Garage helfen einfache Hausmittel. Es empfiehlt sich, diese vorab mit Katzenstreu oder Sägemehl zu bestreuen. Nach einiger Zeit ist der Großteil des Öls aufgesaugt. Die Reste aufkehren und im Restmüll entsorgen. Danach etwas Gallseife in warmem Wasser auflösen und damit die betroffene Stelle einreiben. Den Asphaltboden abschließend mit klarem Wasser abspülen.
Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Vorsicht! Das sind die gefährlichsten Pflanzen der Welt Eiben sind als Heckenpflanzen in vielen Gärten zu finden.mehr
Hier vergeht Ihnen der Appetit: "Worst of Chefkoch" sammelt die widerlichsten Online-Rezepte.mehr
So werden Sie die größten Schädlinge im Garten los Zu den gefräßigsten Schädlingen zählt die Raupe des Kohlweißlings.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.