NBA: Schröder siegreich - verschärfte Corona-Maßnahmen nach weiteren Absagen

NBA: Schröder siegreich - verschärfte Corona-Maßnahmen nach
weiteren Absagen
Bild 1 von 1

NBA: Schröder siegreich - verschärfte Corona-Maßnahmen nach weiteren Absagen

 © SID

Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder und die Los Angeles Lakers haben ihren Siegeszug in der nordamerikanischen Profiliga NBA fortgesetzt.

Berlin (SID) - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder und Titelverteidiger Los Angeles Lakers haben ihren Siegeszug in der nordamerikanischen Profiliga NBA fortgesetzt. Bei den Houston Rockets kamen die Lakers zu einem ungefährdeten 117:100, es war bereits der neunte Saisonsieg für die Kalifornier. Schröder steuerte 14 Punkte bei, Top-Scorer war Superstar LeBron James mit 26 Zählern.

Isaiah Hartenstein dagegen erlebte mit den Denver Nuggets dagegen einen Rückschlag. Die Nuggets verloren bei den Brooklyn Nets 116:122 und kassierten nach zuvor zwei Siegen in Folge wieder eine Niederlage. Der 22-jährige Hartenstein kam auf drei Punkte.

Eine erneute Zwangspause durch die Corona-Pandemie musste derweil Daniel Theis mit den Boston Celtics einlegen. Das Duell mit den Chicago Bulls war wie schon zuvor das Spiel gegen Miami Heat abgesetzt worden. Auch das für Mittwoch geplante Aufeinandertreffen mit den Orlando Magic kann nicht wie geplant stattfinden. Aufgrund von Quarantänemaßnahmen konnte Boston nicht genügend Spieler aufbieten.

Ebenfalls betroffen sind die Spiele der Washington Wizards gegen die Utah Jazz sowie der Atlanta Hawks gegen die Phoenix Suns. Durch die neuerlichen Absagen stieg die Zahl der ausgefallenen Spiele in der laufenden Saison auf sieben an.

Die NBA und die Spielervereinigung einigten sich im Zuge der steigenden Fallzahlen auf schärfere Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen. Für mindestens zwei Wochen gelten für Spieler und Betreuer bei Heimspielen strenge Kontaktbeschränkungen, der eigene Haushalt darf nur für notwendige Aktivitäten verlassen werden. 

Bei Auswärtsspielen dürfen die Beteiligten mit Ausnahme von Team-Aktivitäten das Hotel nicht verlassen. Die Meetings in der Umkleidekabine vor den Spielen sind auf zehn Minuten begrenzt, auf der Bank herrscht Maskenpflicht. Auch die Trainer müssen während der Spiele dauerhaft einen Mund-Nase-Schutz tragen.

Quelle: 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Der drohende Abstieg reißt beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 immer mehr Gräben auf.mehr
Ein bärenstarker FC Bayern München hat bei seinem erneuten Angriff auf Europas Fußball-Thron ein dickes Ausrufezeichen ...mehr
Absturz in der Liga, Aus im Pokal - und nun sind auch Bayer Leverkusens Titelträume in der Europa League zerplatzt.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.