Makellose HSV-Bilanz - erneute Sperre für Leistner

2. Liga: Leistner für zwei Spiele gesperrt
Bild 1 von 1

2. Liga: Leistner für zwei Spiele gesperrt

 © SID

Aufstiegsfavorit Hamburger SV marschiert in der 2. Fußball-Bundesliga vorneweg.

Fürth (SID) - Beim starken Debüt des neuen Torhüters Sven Ulreich gewann der HSV am 4. Spieltag mit einem glücklichen 1:0 (1:0) bei der SpVgg Greuther Fürth auch sein drittes Saisonspiel und setzte sich an die Tabellenspitze. Das Duell mit Erzgebirge Aue war wegen Coronafällen beim Gegner verschoben worden.

HSV-Trainer Daniel Thioune hatte explizit vor dem "gepflegten Kurzpassspiel" der Gastgeber gewarnt, die größte Chance vor dem Hamburger Führungstor durch Khaled Narey (45.+3) war allerdings ein 30-Meter-Schuss des Fürthers Paul Seguin an die Querlatte (8.). Ulreich, von Bayern München gekommen, wäre chancenlos gewesen.

HSV-Innenverteidiger Toni Leistner sah bei seinem Ligadebüt wegen einer Notbremse die Rote Karte (53.) - der Unglücksrabe war als Ersatzkapitän gerade erst von seiner "Prügelsperre" aus dem Pokalspiel bei Dynamo Dresden (1:4) zurückgekehrt.  

Der HSV kam vor 3100 Zuschauern nur langsam ins Spiel und verlor früh seinen Mittelfeldspieler Jeremy Dudziak, der mit ausgerenkter Schulter raus musste (28.). Die Halbzeitführung war schmeichelhaft.

Leistners Notbremse machte es dem HSV noch schwieriger. Kurz danach rettete Ulreich überragend auf der Linie gegen Sebastian Ernst (56.), Fürth drückte. Jamie Leweling traf aus spitzem Winkel das Außennetz (70.). Kurz darauf erzielte der Joker vermeintlich das 1:1, er hatte den Ball aber zuvor mit der Hand berührt. Die Hamburger sahen sich fast nur noch in der Defensive.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Trotz seines nächsten Treffers für seinen neuen Klub hat Mario Götze mit der PSV Eindhoven zum Europa-League-Auftakt ...mehr
Positiver Start nach positivem Test: Angeführt von Finalheld Coman hat Bayern München einen Traumstart in die ...mehr
Das Fahrer-Karussell in der Formel 1 nimmt allmählich Fahrt auf.mehr
Anzeige