Eberl schließt Verkauf von Leistungsträgern aus

Eberl schließt Verkauf von Leistungsträgern aus
Bild 1 von 1

Eberl schließt Verkauf von Leistungsträgern aus

 © SID

Sportdirektor Max Eberl vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach hat einem kolportierten Wechsel von Matthias Ginter eine klare Absage erteilt.

Mönchengladbach (SID) - Sportdirektor Max Eberl vom Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach hat einem kolportierten Wechsel von Rio-Weltmeister Matthias Ginter eine klare Absage erteilt. Auch der Verkauf anderer Leistungsträger stehe nicht zur Debatte. "Für mich steht das fest, dass wir keinen abgeben werden", sagte Eberl der Westdeutschen Zeitung.

Zuletzt war über einen Abgang Ginters spekuliert worden, Inter Mailand wurde als mögliches Ziel des 26-Jährigen (Vertrag bis 2021) genannt. Doch trotz der Coronakrise sieht Eberl keine Veranlassungen, Qualitätsspieler herzugeben. Möglich sei dies durch die Qualifikation für die Champions League.

"Unsere Einnahme aus der Champions League war nicht eingeplant, deswegen macht sie es uns jetzt leichter. Wir haben diese Königsklasse jetzt zum dritten Mal erreicht. Aber es ist das erste Mal, dass wir keinen unserer Eckpfeiler verkaufen werden und den Kader so zusammenhalten", sagte der 46-Jährige. Dies gelte entsprechend auch für den Schweizer Denis Zakaria, Florian Neuhaus (beide 23) oder den Franzosen Marcus Thuram (22).

"Klar kommt irgendwann der Tag X, auch bei diesen genannten Spielern. Aber eben nicht jetzt. In einer schwierigen Zeit, die uns aber auch sportlich große Chancen bietet", sagte Eberl.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Bayern München setzte sich wie erwartet im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Chelsea durch und erreichte ...mehr
Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat die Siegesserie von Mercedes durchbrochen und den Jubiläums-Grand-Prix der Formel 1 ...mehr
Beim Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen haderten Spieler und Trainer nach dem Aus in der Europa League gegen ...mehr
Anzeige