DFB-Sportgericht verhandelt Kostic-Sperre am 24. März

DFB-Sportgericht verhandelt Kostic-Sperre am 24. März
Bild 1 von 1

DFB-Sportgericht verhandelt Kostic-Sperre am 24. März

 © SID

Das Sportgericht des DFB verhandelt am 24. März ab 14.30 Uhr mündlich die DFB-Pokalspiel-Sperre gegen Filip Kostic von Eintracht Frankfurt.

Frankfurt/Main (SID) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am 24. März ab 14.30 Uhr mündlich die DFB-Pokalspiel-Sperre gegen Filip Kostic vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Gegen die Vier-Spiele-Sperre des Einzelrichters haben Spieler und Verein fristgerecht Einspruch beim DFB-Sportgericht eingelegt. 

Kostic war am 6. März  wegen rohen Spiels gegen den Bremer Ömer Toprak mit einer Sperre von vier DFB-Pokalspielen belegt worden. Kostic war in der Nachspielzeit des DFB-Pokalspiels gegen den SV Werder Bremen am 4. März von Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin) des Feldes verwiesen worden. Geleitet wird die mündliche Verhandlung von Hans E. Lorenz, dem Vorsitzenden des DFB-Sportgerichts.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Fußball-Rekordmeister Bayern München hat gegen seinen Innenverteidiger Jerome Boateng eine Geldstrafe in nicht ...mehr
Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko hat im Umgang mit der Coronakrise fragwürdige Pläne für seine Formel-1-Piloten ...mehr
Lothar Matthäus erwartet von Manuel Neuer im Vertragspoker mit Bayern München ein Entgegenkommen.mehr
Anzeige