Abschlusstraining in Katar: Mercedes deutlich vorne

Abschlusstraining in Katar: Mercedes deutlich vorne
Bild 1 von 1

Abschlusstraining in Katar: Mercedes deutlich vorne

 © SID

Mercedes und Lewis Hamilton gehen nach dem Abschlusstraining in Katar als Favorit in das erste Formel-1-Qualifying auf dem Losail Circuit.

Doha (SID) - Mercedes und Rekordweltmeister Lewis Hamilton haben im Abschlusstraining zum Großen Preis von Katar ihr Tempo gefunden und gehen als Favorit in das erste Formel-1-Qualifying auf dem Losail Circuit. Die beste Runde der dritten Session drehte am Samstagnachmittag Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas, Titelverteidiger Hamilton lag als Zweiter allerdings nur 78 Tausendstelsekunden zurück.

WM-Spitzenreiter Max Verstappen wurde im Red Bull Dritter und hatte dabei mehr als drei Zehntel Rückstand auf die Spitze. Für das Qualifying (15.00 Uhr MEZ/Sky), das nach Einbruch der Dunkelheit unter Flutlicht stattfindet, scheint der Niederländer im Nachteil. Sebastian Vettel fuhr im Aston Martin auf den zwölften Platz, Haas-Pilot Mick Schumacher landete auf Rang 19.

Drei Rennen vor Saisonschluss beträgt Verstappens Vorsprung auf Hamilton nur noch 14 Punkte, der Titelverteidiger hatte schon den vergangenen WM-Lauf in Brasilien gewonnen. 

Die Formel 1 ist erstmals in Katar zu Gast. Die Strecke, die ursprünglich für den Motorradsport konzipiert wurde, rutschte kurzfristig für Australien in den Kalender. Einige Fahrer hatten zumindest die Gelegenheit, sie vorab im Simulator kennenzulernen, für andere - wie etwa Schumacher - ist sie völlig neu.

Quelle: 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Bayern Münchens Ehrenpräsident Uli Hoeneß war nach einer extrem turbulenten Jahreshauptversammlung des deutschen ...mehr
Die Mannschaft von Trainer Marco Rose unterlag im vorgezogenen Gruppen-Endspiel beim portugiesischen Meister Sporting ...mehr
Biathlet Erik Lesser nimmt in der Diskussion um Peking als Austragungsort der Olympischen Winterspiele das IOC in die ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.