Wolff: "Vertragsgespräche mit Hamilton in wenigen Tagen"

Wolff: "Vertragsgespräche mit Hamilton in wenigen Tagen"
Bild 1 von 1

Wolff: "Vertragsgespräche mit Hamilton in wenigen Tagen"

 © SID

"In wenigen Tagen" wird Toto Wolff Gespräche über eine Vertragsverlängerung mit Rekordweltmeister Lewis Hamilton beginnen.

Köln (SID) - "In wenigen Tagen" wird Toto Wolff Gespräche über eine Vertragsverlängerung mit Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton beginnen. Dies erklärte der Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff der BBC. "Du kannst auf dem Rückflug von deinem siebten WM-Titel nicht über solche Dinge reden. Das wird dem Ganzen nicht gerecht", führte der Österreicher aus, "wir geben uns jetzt ein paar Tage und dann werden wir sprechen."

Am Saisonende läuft der Vertrag von Lewis Hamilton bei Mercedes aus. Beim Großen Preis der Türkei in Istanbul hatte der Engländer mit seinem neuerlichen WM-Triumph mit Rekordchampion Michael Schumacher gleichgezogen. Es gilt als ziemlich sicher, dass der 35-Jährige auch weiterhin für die Marke mit dem Stern fahren wird.

"Wir wollen Lewis im Auto, und er will im Mercedes sitzen", hatte Wolff jüngst im Interview mit dem ORF erklärt, "scheitern wird es nicht mehr." Zwischen ihm und Hamilton habe sich über die Jahre etwas entwickelt. "Es geht über das Geschäftliche hinaus, es ist eine Freundschaft, es ist Vertrauen", sagte Wolff der BBC.

Vertragsgespräche mit Hamilton mag Wolff daher auch nicht. Begründung: "Dieser eine Verhandlungstag ist die einzige Zeit, in der wir nicht die gleichen Ziele haben. Der beste Deal ist der, mit dem beide Seiten zufrieden sind."

Wolff und Hamilton hatten sich darauf geeinigt, erst dann mit Vertragsverhandlungen zu beginnen, wenn Marken- und Fahrer-WM für Mercedes unter Dach und Fach sind. Dies ist seit vergangenen Sonntag der Fall.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Argentiniens Fußball-Idol Diego Maradona ist tot. Der Weltmeister von 1986 starb am Mittwoch an einem Herzinfarkt.mehr
Superstar Zlatan Ibrahimovic begeistert nicht nur auf dem Platz die Massen, sondern gehört auch in bei FIFA 21 wieder ...mehr
Robert Lewandowski hat Titelverteidiger Bayern München vorzeitig und zum 13. Mal nacheinander ins Achtelfinale der ...mehr
Anzeige