Anti-Doping-Verstöße: Olympia-Aus für 100-m-Weltmeister Coleman

Anti-Doping-Verstöße: Olympia-Aus für 100-m-Weltmeister
Coleman
Bild 1 von 1

Anti-Doping-Verstöße: Olympia-Aus für 100-m-Weltmeister Coleman

 © SID

100-m-Weltmeister Christian Coleman (25) verpasst wegen Verstößen gegen die Anti-Doping-Regeln die Olympischen Spiele in Tokio.

Hamburg (SID) - 100-m-Weltmeister Christian Coleman (25) verpasst wegen Verstößen gegen die Anti-Doping-Regeln die Olympischen Spiele in Tokio (23. Juli bis 8. August). Die Sperre des US-Leichtathletikstars wurde vom Internationalen Sportgerichtshof CAS in einem Berufungsverfahren zwar von 24 auf 18 Monate reduziert, die Suspendierung läuft aber erst im November 2021 aus.

Bei seiner Entscheidung stellte der CAS fest, dass Coleman 2019 tatsächlich innerhalb von zwölf Monaten drei "Verstöße gegen die Meldepflicht" begangen hat, kam aber zu dem Schluss, dass "Grad der Nachlässigkeit" des 9,76-Sekunden-Sprinters geringer war, als zuvor von der unabhängigen Integritätskommission AIU des Leichtathletik-Weltverbandes World Athletics eingeschätzt - deshalb die Reduzierung der Sperre.

Die AIU hatte Coleman, der 2019 bei der WM in Doha 100-m-Gold gewonnen hatte, im Oktober zunächst für zwei Jahre gesperrt - dagegen hatte er vor dem CAS Berufung eingelegt und seine Unschuld beteuert.

Quelle: 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Jens Lehmann hat nach seiner Quotenschwarzer -WhatsApp-Nachricht an Ex-Profi Dennis Aogo seinen Posten im ...mehr
Der Hamburger SV hat Trainer Daniel Thioune entlassen. Klub-Ikone Horst Hrubesch übernimmt den Posten beim ...mehr
Trainer Florian Kohfeldt steht beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten wohl vor dem Abschied.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.