Fünfter Saisonsieg: DTM-Pilot Rast schlägt zurück

Fünfter Saisonsieg: DTM-Pilot Rast schlägt zurück
Bild 1 von 1

Fünfter Saisonsieg: DTM-Pilot Rast schlägt zurück

 © SID

Audi-Pilot Rene Rast (Minden) hat nach seinem bitteren Aus am Vortag zurückgeschlagen und am Lausitzring das Jubiläumsrennen der DTM gewonnen.

Lausitzring (SID) - Der 32-Jährige feierte im 500. Rennen der Serie seinen fünften Saisonsieg und verwies seinen direkten Meisterschaftskonkurrenten Nico Müller (Schweiz) auf Rang zwei. Mike Rockenfeller (Audi/Neuwied) wurde Dritter.

In der Gesamtwertung baute Rast, der bei 234 Punkten steht, seinen Vorsprung auf Müller (214) vier Rennen vor Saisonende wieder auf 20 Punkte aus. BMW-Pilot Marco Wittmann (Markt Erlbach) hat als Dritter mit 167 Zählern schon einen deutlichen Rückstand. Audi fuhr zudem durch eine erneute Demonstration bereits sicher den Herstellertitel ein.

"Wir haben die Statistik fortgesetzt. Nach jedem Ausfall kam bislang ein Sieg", sagte Rast, der am Samstag mit technischen Problemen ausgefallen war: "Das war ein gutes Rennen, wir hatten eine gute Pace. Das Team hat das Auto komplett wieder aufgebaut, daher bin ich umso stolzer auf den Sieg."

Rast war von Platz vier ins Rennen gegangen, direkt neben Müller. Der Schweizer verpatzte den Start aber komplett und fiel zwischenzeitlich bis auf den zehnten Platz zurück. Rast verbesserte sich unterdessen zunächst auf den zweiten Platz, wurde aber schnell von seinem Markenkollegen Jamie Green (Großbritannien) vorbeigelassen. 

Im Mittelfeld entschied sich Müller für einen frühen Boxenstopp und machte damit viel Zeit gut. Nachdem alle Fahrer ihre Reifen gewechselt hatten, fand sich der Sieger des Samstagsrennens auf dem zweiten Platz wieder. Sein Rückstand auf Rast betrug knapp sechs Sekunden. Der Meister von 2017 baute den Vorsprung sogar noch aus und fuhr ungefährdet zum Sieg.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Der drohende Abstieg reißt beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 immer mehr Gräben auf.mehr
Ein bärenstarker FC Bayern München hat bei seinem erneuten Angriff auf Europas Fußball-Thron ein dickes Ausrufezeichen ...mehr
Absturz in der Liga, Aus im Pokal - und nun sind auch Bayer Leverkusens Titelträume in der Europa League zerplatzt.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.