Spanische Pressestimmen zu Nadals Sieg bei den French Open (zusammengestellt vom SID)

Spanische Pressestimmen zu Nadals Sieg bei den French Open
(zusammengestellt vom SID)
Bild 1 von 1

Spanische Pressestimmen zu Nadals Sieg bei den French Open (zusammengestellt vom SID)

 © SID
12.06.2017 - 09:29 Uhr

Rafael Nadal wird nach seinem historischen zehnten Triumph bei den French Open von der spanischen Presse gefeiert.

Madrid (SID) - "Der Außerirdische", "der Herr des Sandes", "eine Dampfwalze" - und für seine Gegner so schwierig zu bezwingen wie der "Mount Everest": Rafael Nadal wird nach seinem historischen zehnten Triumph bei den French Open von der spanischen Presse gefeiert. Für Konkurrent Stan Wawrinka bleibt nach dem einseitigen Finale derweil fast nur Mitleid. Die Pressestimmen aus Nadals Heimat im Überblick:

Marca: "Nadal, der Außerirdische. Er gewinnt seinen zehnten Roland-Garros-Titel, ohne im ganzen Turnier einen einzigen Satz abzugeben. Er überrollt Wawrinka. Es gibt niemanden, der ihm auf Sand die Stirn bieten kann. Der Schweizer fand gegen den Sandplatzkönig kein Mittel. Es gibt keine Adjektive mehr, um die Leistung Rafas in Roland Garros zu beschreiben. Seine Vorhand muss Wawrinka wie ein Wirbelsturm vorgekommen sein. Nadal, der Musketier von Manacor. Wenn er gesund ist, dann ist er eine Dampfwalze."

As: "Nadal, unsterblich mit dem zehnten Titel. Noch nie hat ein Spieler in der Geschichte des Tennis einen Belag und ein Turnier so dominiert, wie Rafa Nadal in Roland Garros. Ein Theater der Träume, Rafa holt sich den heiligen Gral. Monsieur Roland Garros, Herr des Sandes, Nadal ist das Maximum, er ist einfach unsterblich. Wawrinka hatte von Beginn an kaum eine Chance. Eine sensationelle Wiederauferstehung."

Sport: "Nadal, 10! Der Mallorquiner zerstört Wawrinka und ist jetzt schon eine Legende. Das zehnte Wunder von Rafael Nadal! Es ist das glänzendste Kapitel in der Geschichte von Roland Garros. Wawrinka war völlig verzweifelt, er stand vor dem Everest. Drei Sätze gegen diesen Rafa zu holen, war eine 'Mission Impossible'."

El Mundo Deportivo: "Nadal erreicht die Perfektion. Aus Wawrinka wurde Asche. Rafa zeigte sich topfit und mit dem gleichen Hunger wie 2005, als er seinen ersten Roland-Garros-Titel holte. Eine Lektion des Mannes aus Manacor über das gesamte Turnier. Rafa ist auf dem Olymp angekommen. Es war ein Monolog Nadals, sogar Gegner Wawrinka musste den ein oder anderen Schlag von Nadal beklatschen. Rafa ist ein Beispiel für unermüdlichen Einsatz und Kampfeswillen."

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Der Bundestrainer hat beim Remis gegen Serbien eine gute Mentalität erkannt. Aber noch ist die Grundstimmung um die ...mehr
Der durch den Langläufer Dürr ausgelöste Doping-Skandal erreicht neue Dimensionen. 21 Sportler aus acht Ländern hat ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Qualifikation zur EM 2020 beginnt für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gleich mit der auf dem Papier schwierigsten Aufgabe.mehr
Highlights
FC Bayern vs. FC Liverpool: Die Noten zum CL-Kracher Der FC Bayern München ist im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden. Der deutsche Rekordmeister unterlag dem FC ...mehr
Formel-1-Rennleiter Charlie Whiting ist tot. Als Todesursache nennt der Weltverband eine Lungenembolie. Whiting war eine zentrale Figur in der Rennserie, die am Sonntag in ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige