Nach verheerendem Crash: Romain Grosjean zeigt verbrannte Hand

Romain Grosjean überlebte den Feuerunfall von Bahrain nahezu
unverletzt.
Bild 1 von 61

Romain Grosjean überlebte den Feuerunfall von Bahrain nahezu unverletzt.

© imago images/PanoramiC

Mit etwa 220 km/h krachte F1-Fahrer Romain Grosjean beim Großen Preis von Bahrain in eine Leitplanke. Er zeigt nun erstmals seine bei dem Feuer-Crash verbrannte Hand.

Bildershow: Der Horror-Crash von Grosjean >>

Beim Großen Preis von Bahrain vor rund zwei Wochen hatte Romain Grosjean (34) mehrere Schutzengel bei sich. Er überlebte einen Horror-Crash. Mit etwa 220 km/h krachte der französische Formel-1-Fahrer in eine Leitplanke und konnte sich glücklicherweise aus seinem brennenden Wagen befreien. Auf Instagram zeigt er nun, dass seine Heilung gut voranschreitet.

"Verdammt, es macht mich super glücklich"

In dem Beitrag zeigt Grosjean zwei Fotos seiner rechten Hand. Die Brandwunden sind teils tief, er gibt sich aber zufrieden über den Fortschritt. "Verdammt, es macht mich super glücklich, meine rechte Hand frei von Verbänden zu haben", schreibt der Franzose. Er müsse sie zwar viel eincremen, es tue aber gut, sie in "solch gutem Zustand" zu sehen. Nun warte er darauf, dass sich seine andere Hand erhole.

Grosjean hält seine Fans seit seinem Unfall immer wieder über seinen Zustand auf dem Laufenden. In einem ersten Clip aus dem Krankenhausbett hatte er etwa berichtet, dass es ihm den Umständen entsprechend verhältnismäßig gut gehe. In folgenden Beiträgen war er dann unter anderem bereits wieder beim Hanteltraining mit verbundenen Händen zu sehen oder auch zurück im Cockpit eines Boliden des Rennstalles Haas.

So reagierte das Netz auf den Grosjean-Unfall:

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Ein bärenstarker FC Bayern München hat bei seinem erneuten Angriff auf Europas Fußball-Thron ein dickes Ausrufezeichen ...mehr
Fußball-Nationalspieler Toni Kroos (31) hat Zweifel am Erfolg der Ausbootung des Weltmeister-Trios Thomas Müller, ...mehr
Für Oliver Bierhoff hatte die 0:6-Niederlage der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Spanien bei aller ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.