Angelina Jolie: "Ich bin sehr beschützerisch, was meine Kinder angeht"

Angelina Jolie hat über ihren ausgeprägten Mutterinstinkt
gesprochen.
Bild 1 von 1

Angelina Jolie hat über ihren ausgeprägten Mutterinstinkt gesprochen.

 © Tinseltown/shutterstock.com

Angelina Jolie hat in einem Interview über die enge Beziehung zu ihren Kindern gesprochen. Früher habe es Situationen gegeben, in denen die "Löwenmama" in ihr zum Vorschein kam.

Angelina Jolie (45) hat im Interview mit der "Bild"-Zeitung über die Beziehung zu ihren sechs Kindern gesprochen: "Ich bin sehr beschützerisch, was meine Kinder angeht", erklärt die Schauspielerin und sechsfache Mutter. "Als meine Kids noch jung waren, gab es Situationen, in denen die Löwenmama in mir zum Vorschein kam." Plötzlich habe sie gemerkt: "In mir schlummert ein Tier, das seine Jungen beschützen will."

Wenn die eigenen Kinder noch jung seien, gehe es mehr darum, sie körperlich zu beschützen. Später mache man sich plötzlich Gedanken darüber, wie es ihnen mental gehe. "Es wird dann wichtiger, mit wem sie sich umgeben und wer ihr Leben destabilisieren oder ganz aus der Bahn werfen könnte", sagt der Hollywoodstar. Mittlerweile passten ihre Kinder in vielen Situationen auch auf sie auf. "Sie erinnern mich häufig daran, etwas zu mir zu nehmen und sagen: 'Mama, du hast heute noch nichts gegessen. Das solltest du schleunigst ändern'."

Sie liebe es, ihre Familie ständig um sich herum zu haben. Die Zeit mit den Kindern ist laut Jolie der perfekte Ausgleich. Gemeinsam sitze die Familie auf dem Boden und verziere Malbücher oder springe auf dem Trampolin. Zudem lese sie ihren Kindern am Abend eigens kreierte Geschichten vor, verrät die Schauspielerin. "Ich erzähle ihnen gerne Geschichten, die am Ende eine Moral haben. Darin kann man Momente der inneren Ruhe finden, die einen mit Liebe erfüllen und glücklich machen."

Streit um das Sorgerecht

Brad Pitt (57) und Angelina Jolie fechten derzeit in ihrem Scheidungsverfahren einen Streit um das Sorgerecht aus. Dabei geht es um das Sorgerecht für die noch minderjährigen Pax (17), Zahara (16), Shiloh (15), Vivienne und Knox (jeweils 12). Maddox (19), das älteste Kind der beiden, ist demnach davon ausgeschlossen. Künftig soll sich das Paar das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder offenbar 50/50 teilen. Dies soll ein US-Gericht in einer vorläufigen Entscheidung Ende Mai festgelegt haben, wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichteten.

Das bedeute demnach, dass Pitt deutlich mehr Zeit mit den gemeinsamen Kindern verbringen könne. Das einstige Hollywood-Traumpaar war seit 2005 liiert und seit 2014 auch verheiratet. Das zweigeteilte Scheidungsverfahren läuft seit 2016 - während sie seit 2019 offiziell geschieden sind.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Während einer Kinovorstellung im US-Bundesstaat Kalifornien hat ein Angreifer auf zwei Teenager geschossen. Eine ...mehr
Beinahe-Schlägerei, Pöbeleien, Zusammenbruch: Beim Kampf der Realitystars (RTLZWEI) schlug das Herz der Trash-Fans ...mehr
Yoncé Banks ist Sieger des Reality-Formats Die Alm und darf sich jetzt Almkönigin nennen. Im Finale setzte sich ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.