Richard von Weizsäcker gestorben

Richard von Weizsäcker im Februar 2013 bei einer Veranstaltung
in Schloss Bellevue
Bild 1 von 1

Richard von Weizsäcker im Februar 2013 bei einer Veranstaltung in Schloss Bellevue

 © ddp images/Michael Gottschalk

Altbundespräsident Richard von Weizsäcker ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Bundespräsident Joachim Gauck nennt ihn "ein herausragendes Staatsoberhaupt".

Der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker ist im Alter von 94 Jahren am Samstag in Berlin gestorben. Bundespräsident Joachim Gauck hat Marianne Weizsäcker zum Tode ihres Mannes kondoliert.

Hier können Sie das Buch "Vier Zeiten: Erinnerungen" von Richard von Weizsäcker bestellen

In dem Schreiben drückt Gauck seine Trauer über den Verlust aus: "Wir verlieren einen großartigen Menschen und ein herausragendes Staatsoberhaupt", so der 75-Jährige. Von Weizsäcker habe das Amt des Bundespräsidenten auf bleibende Weise geprägt, schreibt Gauck weiter. Weizsäcker hatte von 1984 bis 1994 das Amt des Bundespräsidenten bekleidet.

Quelle: spot on news
Kommentare
Top-Themen
Die britische TV-Moderatorin Caroline Flack, die einst mit Prinz Harry liiert gewesen sein soll, ist im Alter von 40 ...mehr
Erst machte sie Peep! , dann Blubb! Mit Selbstironie und Piepsstimme verkaufte sich Verona Pooth gern selbst für dumm.mehr
In Rust wurde die Miss Germany 2020 gewählt: Den Titel sicherte sich am Ende Leonie von Hase. Die 35-Jährige kommt ...mehr
Anzeige