US-Wahl: ARD und ZDF ändern erneut Programm

Donald Trump und Joe Biden (re.) kämpfen um das
US-Präsidentenamt.
Bild 1 von 1

Donald Trump und Joe Biden (re.) kämpfen um das US-Präsidentenamt.

 © Christos S/shutterstock.com

Die deutschen Sender reagieren auf das noch ausstehende Resultat im Rennen um das US-Präsidentenamt. Das ist das Programm von ARD und ZDF am Donnerstagabend.

Der demokratische Herausforderer Joe Biden (77) hat die Mehrheit von 270 Wahlleuten für die entscheidende Abstimmung über den nächsten US-Präsidenten fast erreicht. Die Zitterpartie in der US-Wahl beschäftigt auch weiterhin die deutschen TV-Sender. Am Donnerstagabend (5. November) ändern sie deshalb ihr Programm.

Das Erste zeigt um 20:15 Uhr "Brennpunkt: Kampf ums Weiße Haus" mit Moderator Andreas Cichowicz. Gemeinsam mit Professor Manfred Berg von der Universität Heidelberg analysiert er in der 15-minütigen Sendung die rechtlichen Grundlagen und mögliche Folgen der Wahl für die USA. Zudem gibt Bundesaußenminister Heiko Maas (54) seine Einschätzung zur Lage. Das nachfolgende Programm "Schmerzgrenze - Der Usedom-Krimi" wird um 20:30 Uhr gezeigt.

Ein Überblick über die aktuelle Lage will auch das ZDF geben. Es zeigt das "ZDF spezial Trump oder Biden?" von 19:20 Uhr bis 19:40 Uhr. Direkt im Anschluss folgt "Notruf Hafenkante" (bis 20:30 Uhr) und die Komödie "Kinder und andere Baustellen" (20:30 Uhr bis 22:00 Uhr).

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Mit einem genial gestalteten E-Motorbike sorgten zwei Gründer in der Höhle der Löwen für großes Aufsehen. Kaum zu ...mehr
Model Lena Gercke präsentiert ihre heiße Kehrseite in einem tief ausgeschnittenen Kleid auf Instagram. Ein TV-Kollege ...mehr
Michelle Hunziker kennt man eigentlich nur mit langer, blonder Mähne. Jetzt präsentiert sie sich in den sozialen ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.