ABT e Caddy kommt Anfang 2020 auf den Markt

ABT bewirbt den Elektrotransporter vor allem für
Personentransport und Verteilerverkehr.
Bild 1 von 1

ABT bewirbt den Elektrotransporter vor allem für Personentransport und Verteilerverkehr.

 © ABT

Das Autoumrüst-Unternehmen ABT präsentiert momentan auf der IAA, wie es aktuell um den E-Caddy bestellt ist. Er ist eine Weiterentwicklung des VW Caddy Maxi und wohl zu Beginn des nächsten Jahres auf dem Markt erhältlich.

Der E-Caddy verfügt über einen E-Motor, der 82 Kilowatt bzw. 112 PS stark ist – bei einem Drehmoment von 200 Nanometern. Seine Maximalgeschwindigkeit beträgt 120 Stundenkilometer, wobei die entsprechende Energie von einer 37,4 Kilowattstunden starken Batterie generiert wird. Die Reichweite des Stromers befindet sich laut ABT in einem Bereich, der garantiert, „dass man entspannt den ganzen Tag kreuz und quer durch die Stadt navigieren kann“.

Vom Familientaxi bis zum Handwerksfahrzeug

Der E-Caddy verfügt über fünf Sitze oder optional auch maximal 4,2 Kubikmeter Laderaum – und ist damit flexibel einsetz- bzw. wandelbar. Seine Batterie kann an einer Schnellladesäule in einer Stunde voll aufgeladen werden, so ABT.

„Mit dem E-Transporter und dem E-Caddy bieten wir nun zwei Fahrzeuge in zwei immer wichtiger werdenden Sektoren an: dem lokal emissionsfreien Verteilerverkehr und dem Personentransport in Ballungsräumen. Mit ihnen haben wir die passende Antwort auf drohende Fahrverbote für verbrennungsmotorisch angetriebene Fahrzeuge in immer mehr Innenstadtbereichen“, versichert Christoph Bergmann von ABT e-Line. 

Top-Themen
So schnell sind 152.139 Euro Geschichte: Dieser Taycan Turbo aus den USA wurde lediglich 24 Kilometer alt. Jetzt steht ...mehr
Der frühere Grand-Prix-Fahrer Nick Heidfeld traut Mick Schumacher schon in der Saison 2020 zu, erstmals in der Formel ...mehr
Tulsa in Oklahoma will unbedingt das Tesla-Cybertruck-Werk. Darum hat die Stadt jetzt ihr Wahrzeichen zu einem ...mehr
Anzeige