MG ZS EV Facelift zum Modelljahr 2022: Kürzlich erst gestartet und schon geliftet

MG ZS EV Facelift zum Modelljahr 2022: Kürzlich erst gestartet
und schon geliftet
Bild 1 von 16

MG ZS EV Facelift zum Modelljahr 2022: Kürzlich erst gestartet und schon geliftet

© MG Motor

Erst zum Jahresbeginn ist der chinesisch-britische Hersteller MG in Deutschland gestartet. Nun erhält das erste Modell, der elektrische Kompakt-SUV ZS EV, bereits ein umfassendes Facelift.

MG ist seit Jahresbeginn 2021 in Kontinentaleuropa aktiv – auch auf dem deutschen Markt. Das zentrale Modell im Portfolio des Herstellers, der eine Marke des chinesischen Riesenkonzerns SAIC ist, ist der ZS EV, ein elektrisch angetriebener SUV des B-Segments. Und der erhält nur wenige Monate nach Marktstart bereits ein umfassendes Facelift, das ihm neben einem neu gezeichneten Gesicht auch technische Änderungen beschert.

Der neue MG kommt Ende Oktober zu den MG-Händlern und zeichnet sich vor allem durch eine komplett neue Frontpartie aus. Der bisher am vorderen Ende vom ZS EV präsentierte Kühlergrill weicht einem aerodynamisch optimierten, geschlossenen und in Wagenfarbe lackiertem Element. Das weist den SUV auch dadurch sofort als Elektroauto aus, indem es jene Klappe integriert, hinter der sich der Ladeanschluss verbirgt. Zudem erhält der MG ZS EV neue LED-Scheinwerfer mit anders gestalteten Tagfahrlichtern sowie neue Raddesigns und einen modifizierten hinteren Stoßfänger.

Mit zwei Batteriegrößen erhältlich

Auf technischer Seite profitiert der MG ZS EV vor allem von einer neuen, deutlich größeren Batterie. Der 70-Kilowattstunden-Akku des Long-Range-Modells soll eine WLTP-Reichweite von 440 Kilometern ermöglichen. Um schneller Strom tanken zu können, lässt sich diese Modellversion serienmäßig per CCS- sowie Typ-2-Stecker mit der Ladesäule verbinden und verfügt über ein Elf-kW-Dreiphasen-Bordladegerät. Eine 50,3-Kilowattstunden-Standard-Range-Batterie mit 320 Kilometern WLTP-Reichweite soll später folgen.

Auch beim Infotainment-System, das MG I-Smart nennt, tut sich im Zuge des Modellwechsels einiges. Deren Herzstück ist ein 10,1-Zoll-Touchscreen in Tablet-Form mit neuer Grafik und verbesserter Funktionalität. Smartphones lassen sich beispielsweise über Apple Carplay ins System einbinden und zudem kabellos aufladen. Über die korrespondierende App können verschiedene Fahrzeug-, Klima-, Sicherheits- und Ladefunktionen aus der Ferne gesteuert werden. Die Instrumente werden digital dargestellt.

Long-Range-Version ab 37.990 Euro

In Deutschland tritt der aufgefrischte MG ZS EV zuerst in der Long-Range-Version zu Preisen ab 37.990 Euro an. Die später folgende Variante mit 50,3-Kilowattstunden-Akku ist 4.000 Euro günstiger.

Quelle: 2021 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Schnäppchen und Teures vom Fahrzeugmarkt der Classic Expo. Die Oldtimer-Messe in Salzburg hatte 20.000 Besucher und ...mehr
Mit dem Umbausatz eines chinesischen Händlers wird eine Mercedes E-Klasse auch ohne dicke Brieftasche zu einem Maybach ...mehr
Brauchen wir ein Tempolimit von 130 km/h auf der Autobahn? Nicht unbedingt, wie diese Studie zeigt.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.