Vollelektrischer 7er BMW geplant

BMW will in der Zukunft auch eine vollelektrische Variante des
7er auf den Markt bringen.
Bild 1 von 1

BMW will in der Zukunft auch eine vollelektrische Variante des 7er auf den Markt bringen.

 © BMW

BMW zieht Bilanz, äußert sich über Corona und kündigt weiteren Stromer an.

Bei der BMW-Pressekonferenz diese Woche in München kündigten die Bayern an, die nächste Generation ihrer Luxuslimousine auch als reinen Stromer herausbringen zu wollen. Frei nach dem BMW-„Power of Choice“-Motto, sollen die Kunden dann perspektivisch zwischen vier Antriebsvarianten des 7er BMW wählen können: Benziner, Dieselfahrzeug, Plug-In-Hybrid oder vollelektrisches Modell.

BMW betonte bei der Pressekonferenz, dass sie sowohl die Mitarbeitergesundheit als auch die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens im Blick behalten wollen. Oliver Zipse, der Vorsitzende des Vorstands der BMW AG erklärt: „Wir nehmen unsere Verantwortung im doppelten Sinne wahr: Wir stellen den Schutz und die Gesundheit unserer Mitarbeiter sicher und gewährleisten gleichzeitig eine bestmögliche Balance für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens. Denn es gibt eine Zeit während Corona und eine Zeit nach Corona. Damit unterstreichen wir: Die BMW Group ist flexibel und reaktionsstark.“

Der Münchner Autobauer will Ende kommenden Jahres fünf vollelektrische Serienfahrzeuge anbieten: Den BMW i3, den Mini Cooper SE, den BMW iX3, den BMW iNext und den BMW i4. Bis Ende 2021 will BMW mehr als eine Million Fahrzeuge mit vollelektrischem oder Plug-in-Hybrid-Antrieb auf die Straße gebracht haben.

Top-Themen
Was hat drei Räder, ein Bett und summt während der Fahrt? Aus China stammt dieses knuffige, elektrische ...mehr
Bei der nächsten, im Mai stattfindenden Mecum-Auktion wartet ein echtes Schmuckstück auf einen neuen Käufer: Ein ...mehr
Die russische Luxusmarke Aurus bringt nach der Limousine Senat, dem davon abgeleiteten Cabrio sowie dem Van Arsenal ...mehr
Anzeige