Erlkönig Corvette Z06 (2021)

Für die Kraftübertragung zeichnet die
Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe von Tremec des Stingray
verantwortlich.
Bild 1 von 65

Für die Kraftübertragung zeichnet die Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe von Tremec des Stingray verantwortlich.

© Stefan Baldauf

Die neue Corvette C8 ist eben erst präsentiert, da testet Chevrolet schon eine weitere heiße Version des Mittelmotorsportwagens.

Wie schon bei der der Vorgänger-Baureihe, markiert die Corvette Stingray nur die Basis, es folgen Grand Sport, Z06 sowie ZR1, aber auch erstmals eine Hybrid-Version. Orientiert man sich an der Produktreihenfolge der C7 so sind unserem Erlkönigfotografen die ersten Bilder der Z06 gelungen. Das Modell dürfte 2021 als 2022er-Modell auf den Markt kommen.

Fette Reifen, schwächerer Motor

Augenfällig sind die hinteren breit ausgestellten Kotflügel, die auch breitere Performance-Reifen beherbergen. Noch nicht auf den Bildern zu sehen, aber die Z06 erhält auch einen vergrößerten Heckspoiler.

Apropos Performance: Die Z06 kommt mit einem 5,5 Liter großen V8-Sauger daher, der 600 PS entwickelt. Das sind deutlich weniger als die 650 PS aus dem Kompressor-V8 der C7. Erst bei der ZR1 kommt der Achtender mit Turboaufladung und 800 PS Leistung an den Start. Für die Kraftübertragung zeichnet die Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe von Tremec des Stingray verantwortlich

Z06-spezifisches Interieur

Beim Interieur orientiert sich die Z06 natürlich an der C8, eine erste Zeichnung von 2019 zeigte das Cockpit jedoch noch zusätzlich mit einem großen roten „Spec Mode“-Knopf. Des Weiteren zeigt die Zeichnung das Layout einer Rennstrecke, zudem gibt es noch Karbon-Applikationen statt Leder zu sehen.

Apropos sehen: Die abgedeckten Räder sollen Gerüchten zufolge Elektromotoren verstecken, somit handelt es sich bei dem Prototypen um die Corvette E-Ray, also die Hybrid-Version der C8. Allerdings haben wir diese Art der Tarnung auch schon beim Shelby GT500 mit konventionellen Antrieb gesehen. Auch die breiteren Räder sprechen nicht unbedingt für eine Hybrid-Version.

Quelle: 2020 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
VW enthüllt die fünfte Generation des Caddy. Aus dem Nutztier wird ein smartes Vielzweckfahrzeug mit Technik aus dem ...mehr
Das Formel-1-Feld der Saison 2020 kam in Barcelona erstmals zu gemeinsamen Testfahrten zusammen. Wir zeigen Ihnen die ...mehr
Die Spur-Verstellung des Mercedes am Lenkrad war das Aufreger-Thema der ersten Testwoche. Welchen Vorteil bringt das „ ...mehr
Anzeige