Peugeot e-Partner ab 28.990 Euro: 278 km E-Reichweite und 800 kg Nutzlast

Peugeot e-Partner ab 28.990 Euro: 278 km E-Reichweite und 800 kg
Nutzlast
Bild 1 von 6

Peugeot e-Partner ab 28.990 Euro: 278 km E-Reichweite und 800 kg Nutzlast

© Peugeot

Nach dem e-Expert bringt Peugeot Ende diesen Jahres sein zweites elektrifiziertes Nutzfahrzeug auf den Markt. Der e-Partner ist zwar kompakter, aber nicht weniger praktisch. Ab sofort kann er bestellt werden.

Citroën hat den e-Berlingo, Opel den Combo-e Cargo und bei Peugeot wird es künftig eine Elektro-Variante des Partners geben. Dem Ziel, bis Ende 2021 alle leichten Nutzfahrzeuge zu elektrifizieren, kommt der PSA-Konzern damit einen weiteren Schritt näher.

Alle drei Modelle teilen sich mit der EMP2-Plattform die gleiche Basis. So verfügt der Peugeot e-Partner logischerweise über die gleichen technischen Daten, die bereits von den Geschwistermodellen bekannt sind. Im Wesentlichen bedeutet das: Eine 50-kWh-Batterie liefert die Energie, ein 100-kW-Elektromotor mit einem maximalen Drehmoment von 260 Nm bringt den e-Partner voran. Von null auf Tempo 100 geht es nach Herstellerangaben in 11,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 130 km/h begrenzt. Bis zu 278 Kilometer Reichweite sollen möglich sein (gemäß WLTP). Über die drei Fahrmodi "Eco, Normal und Power" kann der Fahrer die Leistungsabgabe des Motors und somit gewissermaßen auch die Reichweite regulieren. Zusätzlich ist eine in zwei Stufen einstellbare Rekuperation an Bord.

In 30 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen

Für das Aufladen des Akkus stehen verschiedene Möglichkeiten bereit: an der herkömmlichen Haushaltssteckdose, über Wallboxen mit 7,4 oder 11 kW bis zur öffentlichen Schnellladesäule mit 100-kW-Ladeleistung. Für das Laden an einer Wallbox stehen ein einphasiges oder dreiphasiges On-Board-Ladegerät zur Verfügung, womit eine vollständige Ladung des Akkus in 7,5 respektive fünf Stunden möglich sein soll. Mit der Schnelladefunktion ist der Akku laut Hersteller in 30 Minuten zu 80 Prozent wieder aufgeladen. An der herkömmlichen Haushaltssteckdose dauert es dagegen 31 Stunden, bis die Zellen wieder vollständig mit Energie gespeist sind.

Da die Akkus im Fahrzeugboden unterkommen, müssen Kunden keine Kompromisse bei Nutzlast und Ladevolumen in Kauf nehmen. Peugeot bietet den e-Partner in zwei Größen an: Als L1 mit 4,40 Metern Länge und als L2 mit 4,75 Metern Länge. Mit der Multiflex-Doppelbeifahrersitzbank bietet der e-Partner werksseitig drei Personen Platz. Die Langversion ist zudem als Doppelkabine mit fünf Sitzplätzen verfügbar. Das Ladevolumen reicht von 3,8 Kubikmeter bei der Standard-Variante bis zu 4,4 Kubikmeter in der L2-Version. Die Nutzlast beläuft sich auf bis zu 800 Kilogramm, die maximale Anhängelast beträgt 750 Kilogramm.

Im Innenraum gibt es gegen Aufpreis ein volldigitales Kombiinstrument, das über mehrere Anzeigenmodi verfügt und somit etwa die Navigation, das Batterie-Management oder die Bedienung der Fahrhilfen ins direkte Blickfeld des Fahrers rückt. Darüber hinaus stehen zahlreiche Assistenzsysteme wie ein Spurhalte-, Fernlicht- oder Notbremsassistent zur Auswahl. Für den regelmäßigen Transport schwerer Waren gibt es zudem eine optionale Überladungsanzeige, mit der sich das Gewicht kontrollieren lässt.

Die Markteinführung hat Peugeot für das vierte Quartal 2021 angekündigt. Ab sofort kann der Elektrotransporter zu Preisen ab 28.990 Euro zuzüglich Steuern bestellt werden.

Quelle: 2021 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Schnäppchen und Teures vom Fahrzeugmarkt der Classic Expo. Die Oldtimer-Messe in Salzburg hatte 20.000 Besucher und ...mehr
Noch bis zum 24.10. stehen Dita von Teeses Packard von 1939 sowie zwei Porsche aus den 1980er Jahren und ein 1969er MG ...mehr
Die Versicherer haben die Autodiebstähle 2020 ausgewertet. Deren Zahl sinkt deutlich, die dadurch verursachte ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.