Wohnmobil-Stellpätze an Thermen

Bad Ditzenbach: Die Panoramasauna der Vinzenz Therme mit Blick
auf den Schlossberg.
Bild 1 von 16

Bad Ditzenbach: Die Panoramasauna der Vinzenz Therme mit Blick auf den Schlossberg.

© Hellweg-Sole-Thermen, Vinzenz Therme, Vita Classica Therme, Kristall Therme Bad Wilsnack, Bad Harzburger Sole-Therme, Odenwald-Therme, Rupertus Therme.
11.10.2018 - 16:05 Uhr von Anne Mandel

Winterzeit ist Thermenzeit: Wenn Regen, Schnee und kalte Temperaturen herrschen, wird die Sehnsucht nach Wärme immer größer. Hier können Sie auftanken. Hier finden sie 30 Thermen-Tipps.

Was kann es Schöneres geben, als in warmem Wasser zu entspannen, während draußen der Schnee fällt und es klirrend kalt wird? Deutschland ist reich an Thermalquellen, deren wohltuende Wirkung auf Körper und Geist sich wieder und wieder bewiesen hat. Ob zur Therapie bestehender oder Vorbeugung künftiger Leiden: Ein Bad im warmen Nass ist immer eine Wohltat.

Großzügige Sauna-Anlagen gehören bei den meisten Thermen zum Standard, so dass ein Besuch der Badelandschaften auch mit einer Schwitzkur verbunden werden kann. Alle hier vorgestellten Thermen, die natürlich nur ein Bruchteil aller Thermen in Deutschland sind, haben einen Stellplatz in unmittelbarer Nähe, so dass man nach dem Bad ganz unkompliziert ins eigene Bett kommt.

1. Bad Belzig: Stein-Therme

Auf 750 Quadratmetern bietet die Steintherme sechs Thermalsole- und Warmwasserbecken. Sieben Saunen von 42 bis 95 Grad Celsius stehen zur Auswahl, darunter die Gradiersauna, in der Sole über Schwarzdornreisig rieselt und gesundheitsfördernd wirkt. Zum Entspannen stehen es mehrere Ruhebereiche und einen LichtKlangRaum bereit. Einmal im Monat findet die sogenannte „Mitternachtssauna“ statt – immer zu einem kreativen Thema wie beispiesweise „Hänsel und Gretel“ oder „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.

2. Bad Wilsnack: Kristall Therme

Mediterrane Pflanzen, heller Marmor und warme Farben zeichnen die Kristall Therme aus. Eine Besonderheit ist das zwölfprozentige Soleaußenbecken mit einer Wassertemperatur von 34 Grad: In dieser Heilsole kann man wegen des erheblichen Auftriebs schweben wie im Toten Meer. Zehn Saunen und Dampfbäder runden das Angebot ab.

3. Bad Frankenhausen: Kyffhäuser Therme

Die Sole in Bad Frankenhausen eignet sich perfekt für eine Heilfastenkur. Auch ohne Fasten sind Totes-Meer-Salzgrotte und ein Panoramaruheraum sind die Highlights dieser Therme. Alle 30 Minuten findet hier ein anderer Aufguss in einer der Innen- oder Außengelände-Saunen. Am heißesten wird's übrigens in der Erdsauna mit 100 Grad Wärme und einem romantischen Kaminfeuer.

4. Bad Lobenstein: Ardesia-Therme

Ein großes Thermalbecken, Kaltbecken, Whirlpool sowie Außenbecken mit Strömungskanal und ein Wasserfall machen den Badetempel aus. Der Saunabereich bietet zwei klassische finnische Saunen, ein Dampfbad, die Biosauna sowie eine Moorsauna und selbstverständlich auch Ruheräume, Solarien und eine Saunabar.

5. Bad Harzburg: Bad Harzburger Sole-Therme

Aus der 840 Meter tiefen Dr.-Harras-Schneider-Quelle sprudelt die Natursole in vier Becken. Im Innenbereich laden die großen Schwimm- und Sprudelbecken zum Verweilen ein. Über eine Schleuse geht es in die beiden Außenbecken. Saunafreunde kommen in den sechs Schwitzbädern auf ihre Kosten. Highlight ist die Sole-Gabro-Grotte.

6. Emden: Friesentherme

Wer durch den Saunagarten der Friesentherme lustwandelt, kann abwechselnd in einer der drei Hüttensauenen schwitzen, auf dem Sonnendeck entspannen oder sich im Naturbadeteich oder Außenpool abkühlen. Insgesamt sechs Saunen bietet die Therme, der Wellnessbereich mit Hamam, Rasul und einem umfangreichen Massageprogramm runden den Besuch ab.

7. Erwitte: Hellweg-Sole-Thermen

In Innen- und Außenbecken, Whirlpools oder Sprudelbad lässt es sich bei angenehmen 32-34 Grad Wassertemperatur gemütlich entspannen. Das mit dreiprozentiger Natursole angereicherte Wasser ist der Gesundheit sehr zuträglich.

8. Bad Driburg: Therme

Neben dem staatlich anerkannten Heilwasser in den Thermal-Innen- und -Außenbecken steht dem Gast der Driburg Therme eine weitläufige Saunalandschaft mit Saunen, Dampfbädern und Farblicht-Therapie zur Verfügung. Infrarotkabinen, zwei Thermalwasserruhebecken sowie im Außenbereich eine Erdsauna und Biotopsauna runden das abwechslungsreiche Angebot ab.

9. Salzhemmendorf: Ith-Sole-Therme

Drei Saunen, ein Inhalationsraum und ein Dampfbad stehen im Naturschutzgebiet Ith für Erholungssuchende bereit. Indische, japanische oder hawaiianische Aufguss-Zeremonien sorgen hier für Ausgleich, genauso wie eine Duft-Weltreise mit ätherischen Ölen und Entspannungsmusik. Im Day-Spa kann man sich individuelle Behandlungen aussuchen: vom Milchbad mit Meeresseide bis hin zur Kräuterstempelmassage.

10. Bad Klosterlausnitz: Kristall Sauna-Wellnesspark

Die Brandung im Wellenbad genießen, im Natronbecken abtauchen oder sich im Außenbecken mit zwölf Prozent Solegehalt treiben lassen die Möglichkeiten sind mannigfaltig. Verschiedene Saunen und Dampfbäder laden zum Schwitzen ein: Vier Innensaunen, sieben Außensaunen, zwei Dampfbäder sowie die Eisnebelgrotte lassen keine Wünsche offen. Danach garantiert ein großer Frei- und Innenbereich mit Liegen Entspannung pur.

11. Bad Westernkotten: Hellweg-Sole-Therme

Direkt am Kurpark und dem Thermalbad liegt der Stellplatz in Bad Westernkotten. Am Gradierwerk können Reisemobilisten eine Freiluft-Inhalation genießen. In der Therme kann man sich im Innen- und Außenpool treiben lassen oder in einer der sechs Saunen entspannen. ein besonderes Naturheilmittel sind die Moorpackungen, die direkt aus der Region stammen.

12. Bad König: Odenwald-Therme

Ob Wildwasserkanal, Geysire oder Wasserkanone: Langweilig wird es in der Thermalbadewelt nicht.Die Innen- und Außenbecken sind durch einen Schwimmkanal verbunden, dem grenzenlosen Vergnügen steht also nichts im Weg. Das Saunaland wartet unter anderem mit Kräutersauna und Aromabad auf.

13. Bad Herrenalb: Siebentäler Therme

Im Badebereich finden sich sprudelnde Pools, Massagedüsen, Nackenschwall- und Gegenstromanlagen. Zusätzlich werden Wassergymnastik, Aquahealing und Solarien angeboten. Saunen und Dampfbäder sowie Whirlpools und Anwendungen im Wellnessbereich sorgen für Entspannung. Besonders ist vor allem die Schwarzwaldsauna: Das urige Schwarzwaldschwitzbad ist ein Kräuterdunstbad mit milder und feuchter Wärme, das nach mehrere hundert Jahre alten Traditionen konzipiert ist und mit ätherischen Ölen von Tannenreisig und Kräutern verwöhnt.

14. Bad Abbach: Kaiser-Therme

Ob Wildwasser-, Schwimmer- oder Entspannungsbecken mit Massagedüsen und Nackenbrausen: In der Kaiser-Therme trifft Wellness auf Gesundheit. Der Thermal-Effekt des Heilwassers kann mit Wassergymnastik zusätzlich verstärkt werden. Verschiedenste Massagen sorgen für Entspannung und Wohlbefinden. Sehr wohltuend, besonders für die Atemwege, ist ein Aufenthalt in der Totes-Meer-Salzgrotte.

15. Mistelgau: Therme Obernsees

Die Therme in der Fränkischen Schweiz besteht aus einem Saunaparadies und einer Badewelt. Die Innen- und Außenbecken sind 30 bis 36 Grad warm und bieten Spiel und Entspannung für Groß und Klein. Der 5-Sterne-Saunabereich wurde vom Deutschen Saunabund ausgezeichnet: Im Jura-Steinbad kann man wie die alten Römer dampfbaden, im fränkischen Kräutersanarium während der 4-Farben-Lichttherapie ins Träumen kommen oder in der Fränkischen Bier- und Genuss-Saune bei 90 Grad mit Blick auf den Saunasee schwitzen.

16. Aalen: Limes-Thermen 

Aus 650 Meter Tiefe wird das Thermalwasser der Limes-Thermen heraufgeholt. Es stammt aus der letzten Eiszeit. Gar nicht eiszeitlich, sondern hochmodern ist hingegen der therapeutische Ansatz, auf den hier großer Wert gelegt wird. So kann man beispielsweise an Krankengymnastik, Massagen und Bewegungstherapien teilnehmen. Einen Besuch wert ist auch der Saunabereich, der mit römisch-irischem Dampfbad, Schwitzraum, finnischer Blockhaussauna und der Panorama-Sauna glänzt.

17. Bad Göggingen: Limes-Therme

Für Abwechslung sorgen Sprudelliegen, Massageringe und -düsen, Whirlpools, ein Strömungskanal, ein Kneipp-Tretbecken, eine Sole-Sauerstoff-Kabine, ein großes Dampfbad, ein römisches Nymphäum und vieles mehr. Außergewöhnlich: Die Römer-Sauna befindet sich in einem originalgetreu nachgebauten Limes-Turm mit römischem Badehaus.

18. Bad Ditzenbach: Vinzenz Therme

Das Thermalwasser der Therme in Bad Ditzenbach speist sich aus der Canisiusquelle, die einen sehr hohen Gehalt an natürlicher Kohlensäure aufweist. Dessen wohltuende Wirkung spürt man bereits ab dem ersten Bad. Für noch mehr Entspannung sorgt die Saunalandschaft.

19. Bad Krotzingen:Vita Classica Therme

Am Rand des Schwarzwalds gelegen, profitiert die Vita Classica Therme von einer der höchsten Kohlensäurekonzentrationen weltweit. Hier kann man sich in der Kuppelhalle im 36 Grad warmen Wasser treiben lassen oder den Strömungskanal erkunden. Sprudelliegen und Massagedüsen sorgen für Abwechslung. Wer noch mehr Entspannung sucht, wird bei den exklusiven Spa-Anwendungen fündig, zum Beispiel im japanischen oder indischen Bad.

20. Bad Bellingen: Balinea Thermen

Das Angebot der Balinea Thermen reicht vom klassischem Thermal- und Saunabaden über moderne Wellnessangebote bis hin zu neuen Trends wie Aqua-Cycling oder Aqua-Nordic-Walking. Im Sauna-Park finden stündlich verschiedene Erlebnis-Aufgüsse statt. Die Düfte wechseln je nach Jahreszeit. Im Winter sind das zum Beispiel Düfte mit Apfel-Zucker oder Zimt. Wer davon hungrig wird, bekommt in der Balinea Fit-Bar kleine Snacks und wechselnde Tagesgerichte sowie leckere Salate, Müsli und vieles mehr.

21. Aulendorf: Schwaben-Therme

Im Thermalbad der Schwaben-Therme erwartet den Gast eine ganze Wasserlandschaft zum Ausspannen und Regenerieren. Schwefel- und fluoridhaltiges Thermalwasser sorgt im Innen- wie im Außenbecken für angenehme 34 Grad. Abwechslungsreiche Wasserattraktionen, ein wohlig-warmer Jungbrunnern mit 40 Grad und eine Kuppel, die sich öffnen lässt, tragen ebenfalls zu einem genussvollen Besuch bei. Neu in der Schwaben-Therme ist die Salzgrotte, die vor allem bei Atemwegsbeschwerden empfohlen wird.

22. Bad Waldsee: Waldsee-Therme

Die Waldsee-Therme in Bad Waldsee rühmt sich, die heißeste Quelle in ganz Oberschwaben zu beziehen. Das Quellwasser aus 2000 Metern Tiefe ist 65 Grad heiß. Das Wasser lässt sich in einem der vier Becken oder Im Schwimmkanal genießen. In einer Dampfgrotte und 6 Saunen können Besucher schwitzen, in der Finnischen und der Urbachsauna finden täglich mehrere Aufgüsse statt. Das Day-Spa-Angebot umfasst je nach Paket Ganzkörpermassagen mit Hot Stone oder Duft-Ölen und ein Rhassulbad mit Wadseer Moorzeremonie.

23. Bad Griesbach: Wohlfühl-Therme

Das Gold von Bad Griesbach das Thermalwasser wird aus einer Tiefe von bis zu 1520 Metern geholt. Egal ob im Schwimmer- oder Therapiebecken: In der 1600 Quadratmeter großen Badelandschaft kann man es in vielfältiger Form genießen. Ebenso abwechslungsreich ist die Saunalandschaft. Besonders luxuriös wird es im Hamam, dem türkischen Dampfbad. Hier kann man verschiedene Anwendungen, wie beispielsweise eine Schaummassage, wählen.

24. Bad Aibling: Therme Bad Aibling

In der Badelandschaft liegen in freier Anordnung die verschiedenen Badebecken und Thermenbereiche, zum Teil offen, zum Teil mit Kuppeln überdeckt. Sechs Saunen im Innenbereich, darunter zum Beispiel eine Rosenquarz- und Eukalyptus-Sauna, bieten Saunagängern viel Abwechslung. Auch der Außenbereich kann sich sehen lassen: So erreicht man beispielsweise das Gradierwerk im Saunagarten über beheizte Fußwege.

25. Bad Reichenhall: Rupertus Therme

Vor der prächtigen Kulisse der Alpen kann man in der Rupertus Therme das wohltuende Alpen-Salz genießen. Das unterirdische Soleschwebebecken mit seinem zwölfprozentigen Salzgehalt erinnert nicht von ungefähr an einen Salzsee. Die Solekonzentration ist hier so hoch, dass man sich mühelos vom Salz tragen lassen kann.

26. Bayreuth: Lohengrin Therme

Die Therme in Bayreuth bietet 1000 Quadratmeter Wasserfläche, acht Saunen und jede halbe Stunde einen Aufguss. Der Eintrittspreis beinhaltet ein Aktivprogramm mit Kursen wie Wassergymnastik, Tai Chi und Aqua Sound. Der Spa-Bereich bietet Wellness-Pakete für Einzelpersonen oder Paare mit Öl- oder Seifenbürsten-Massagen, Rasulbad, Brechelbad und Schoko-Packungen.

27. Bad Steben: Saunaland

Erst vor kurzem wurde das Saunaland in Bad Steben erweitert mit einem zusätzlichen Blockhaus mit Panorama-Sauna, einem Event-Spaß und einem Onsen-Heißbecken. Der schön angelegte Saunagarten bietet neben Sonnenliegen einen Naturbadeteich, in der Salzgrotte kann man Mineralien und Spurenelemente tanken. Vom Stellplatz an der Therme lassen sich auch Nordic-Walking-, Wander- oder Mountainbike-Strecken erkunden.

28. Bad Rodach: ThermeNatur

Jeden Freitag ab 18 Uhr kann man in dieser Therme bei Kerzenschein schwimmen und so ins Wochenende abtauchen. Freitags, samstags und mittwochs gibt's außerdem eine Klangschalenmeditation in der Sauna zur Tiefenentspannung. Inmitten der der naturnah gestaltenten Saunawelt mit Erdhügel- und Blockhaus-Sauna und steht seit neuestem ein Baumwipfelpfad zur Erkundung bereit. Zwischen den Saunagängen kann man sich in der Kaminecke oder in kleinen Konkons ausruhen.

29. Bad Königshofen: Franken-Therme

In der Franken-Therme in Bad Königshofen bietet Strandfeeling am Heilwassersee, der mit einer Wassertemperatur von 28 bis 30 Grad als wärmster See Deutschlands gilt. Daneben kann man im Finisch-Fränkischen Saunadorf schwitzen, zu deren Highlights die Brauhaus-Sauna mit Erlebnisaufgüssen und Bier zählt. Besucher können sich außerdem mit Ayurveda-Anwendungen oder Spezialmassagen verwöhnen lassen.

30. Bad Windsheim: Franken-Therme

Der Stellplatz in Bad Windsheim wurde zeitglich zum Baubeginn der Franken-Therme geplant. Der terassenförmig angelegte Platz bietet Plätze für Mobile über 10 Meter und ein schönes Panorama auf den Steigerwald. In der Franken-Therme kann man sich im Außenbereich auf dem Salzsee mit hochprozentiger Sole treiben lassen und das Gefühl von Schwerelosigkeit genießen. Fünf heiße Saunen und eine Schneesauna sorgen für Abwechslung.

Quelle: 2018 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Das Autojahr 2019 steht ganz im Zeichen des Umbruchs. Die Elektro-Mobilität gewinnt langsam an Fahrt und kommt im ...mehr
Der japanische Autobauer Nissan und das italienische Designstudio haben sich zusammengetan und einen ganz besonderen ...mehr
Einmal im Jahr rotten sich die verrücktesten Auto- und Tuningfans in Essen auf der Motor Show zusammen und feiern eine ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Video
Tankstellen-Suche
Hier finden Sie günstige Tankstellen in Ihrer Nähe
Anzeige
Anzeige
Highlights
Wiesenthal, einst ein österreichischer Autohandels-Konzern, besaß eine Sammlung feinster Mercedes. Jetzt kommen Pagode, Flügeltürer, 300er und 6.9 unter den Hammer. Die Autos ...mehr
Wer Mercedes kauft, bekommt unter Umständen einen Renault-Motor - oder gleich einen ganzen Renault mit Stern.  So ist es mittlerweile durchaus üblich auch Motoren anderer ...mehr
E-Mobilität
ZOE und e-Golf führen Elektroauto-Zulassungen an
Die Verkaufszahlen der aktuell erhältlichen Elektroauto-Modelle unterscheiden sich teils sehr stark.mehr