Das sind die beliebtesten Websites

Das sind die beliebtesten Webseiten: 
Wir zeigen Ihnen die Top 10 der beliebtesten Webseiten in Deutschland, ein Ranking von alexa.com.
Bild 1 von 11

Das sind die beliebtesten Webseiten: 

Wir zeigen Ihnen die Top 10 der beliebtesten Webseiten in Deutschland, ein Ranking von alexa.com.

© imago / imagebroker
11.01.2019 - 09:15 Uhr

Das Internet ist heute gang und gäbe. Aus unserem Alltag ist die digitale Welt, in denen sich Millionen von Menschen täglich durch die Webseitenlandschaft klicken, gar nicht mehr weg zu denken. So vielfältig die Angebote im Netz auch sind – ein paar Webseiten erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Deshalb stellen wir Ihnen nun die beliebtesten Webseiten vor. 

Das sind die beliebtesten Webseiten

Ob Suchmaschinen, Blogs, Social-Media-Plattformen oder Pornoseiten: Das Internet hat einfach alles zu bieten. Kennen Sie zum Beispiel die Webseite Mail.ru? Dann schauen Sie doch mal in unsere Bildershow, da zeigen wir Ihnen die zehn beliebtesten Webseiten in Deutschland von alexa.com.

Das russische Facebook

Interessant ist zum Beispiel die Webseite vk.com. Das soziale Netzwerk erschien 2006 in Russland und hat auch die meisten Nutzer in Russland, der Ukraine und anderen Staaten der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. Registrierte Nutzer können sich dort ein Profil anlegen und mit anderen Benutzern Informationen austauschen. Ähnlich wie bei Facebook kann man Freunde suchen, Gruppen bilden oder Fotos hochladen. Insgesamt ist die Webseite in mehr als 30 Sprachen verfügbar. 

Kritisiert wird an dem sozialen Netzwerk, ebenso wie an vielen anderen wie Facebook, das Data-Mining. Darunter versteht man die Anwendung statistischer Methoden auf große Datenbestände, wie sie eben auf Social-Media-Plattformen zu finden sind, um beispielsweise Trends zu entdecken. 

Baidu: Viert-beliebteste Webseite weltweit

Ein weiteres Beispiel ist Baidu.com. Die Webseite landet im weltweiten Ranking von alexa.com auf Platz Vier. Dabei handelt es sich um eine chinesische Suchmaschinen. Sie durchforstet aber nicht nur allgemein das Netz, sondern man kann mit ihr speziell nach MP3-Dateien suchen. Damit verbunden gibt es auch ein eigenes, chinesisches Wikipedia: „Baidu Baike“ heißt der neue Bereich der Suchmaschine, bei dem aber nur angemeldete Mitglieder Artikel schreiben oder bearbeiten können – anders als bei Wikipedia, wo das jeder tun kann.

Ähnlich eines weiteren Google-Dienstes bietet Baidu den Dienst „Baidu Tushu“ an. Doch anders als bei „Google Bücher“ können hier keine eingescannten Bücher gelesen werden. Aufgrund des Urheberrechts ist dies nicht einmal auszugsweise möglich. Stattdessen wird auf eine Webseite verwiesen, auf der man das Buch käuflich erwerben kann. 


Quelle: freenet.de
Top-Themen
Nach Angaben des Wall Street Journal plant Handy-Hersteller Motorola eine Neuauflage seines beliebten Klapphandys Razr.mehr
Im Geschäft mit Computer-Uhren schlägt bisher die Apple Watch die Konkurrenz deutlich. Bekommt sie bald einen neuen ...mehr
Optimismus und Mut ist das diesjährige DLD-Motto. So rosig die Chancen der Digitalisierung auf der ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Gaming
Wie gewohnt geht es im Juli in Sachen Games deutlich gemütlicher zu, als im Frühjahr oder Herbst. Doch auch in den kommenden Wochen erscheinen einige vielversprechende Titel - so ...mehr
Highlights
Wurde Ihr Rechner gekapert? Wir geben Ihnen zwölf Tipps, woran Sie erkennen können, ob Sie Opfer von Hackern geworden sind.mehr
Das Smartphone ist häufig überladen von unzähligen Applikationen. Doch eine ist beinahe auf jedem Gerät zu finden: WhatsApp! Der Instant-Messaging-Dienst ist mit 1,5 Milliarden ...mehr
Top Bildershows
Anzeige