Das kann die Foto-App von Windows 10

Führen Sie Ihre Bilder zusammen, geben Sie sie frei – mit der
Foto-App!
Bild 1 von 4

Führen Sie Ihre Bilder zusammen, geben Sie sie frei – mit der Foto-App!

© Getty Images / Poike

Wer seine Bilder verwalten und organisieren möchte, findet unter Windows 10 viele Möglichkeiten!

Sie kommen vom Städtetrip nach Hause und müssen viele, viele Fotos vom Smartphone, der Kamera oder von anderen Aufnahmegeräten auf den Rechner überspielen. Eine Möglichkeit wäre es, alle Fotos zentral zusammenzuführen und im Heimnetzwerk gemeinsam zu archivieren. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier!

  1. Windows 10 wird mit einem zentralen Fotomanager für Videos und Bilder ausgeliefert, nämlich mit der App "Fotos". Sie können damit Ihre Aufnahmen sortieren, verschönern und präsentieren. Die App wird über das Startmenü aufgerufen, Sie können aber auch im Suchfeld "Fotos" eingeben und dann den korrekten Treffer auswählen. Wenn Sie die App zum ersten Mal starten, sehen Sie eine kurze Einführung, die Sie mit den wichtigsten Funktionen vertraut macht.

  2. Ihr Windows-Bildordner sowie Bilder, die Sie auf OneDrive speichern, werden automatisch in die App eingebunden. Falls Sie Ihre Fotos auch an anderen Orten speichern, so können Sie die entsprechenden Ordner hinzufügen. Dafür wählen Sie in der Menüleiste "Ordner" - "Ordner hinzufügen" - "Diesen Ordner zu Bilder hinzufügen". Nach einem kurzen Suchlauf werden die "neuen" Bilder gemeinsam mit den anderen Inhalten in der App angezeigt.

  3. Sie können über den Explorer weitere Fotoordner mit der App verknüpfen. Dafür öffnen sie den Explorer über "Win-E", klicken links auf die Bibliotheken und dann auf "Eigenschaften". Nun klicken Sie auf "hinzufügen" und wählen den gewünschten Ordner aus. Falls Sie "Bibliotheken" nicht sehen können, müssen Sie diese über einen Klick mit der rechten Maustaste auf "Bibliotheken anzeigen" sichtbar machen.

  4. Die Ordner, die Sie mit Schritt 2 und 3 ausgewählt haben, werden nur verknüpft, aber nicht verschoben. Das bedeutet, dass sich die Bilder physisch nach wie vor dort befinden, wohin Sie sie gespeichert haben. Das widerspricht aber dem Sinn einer zentralen Fotosammlung, denn falls Sie einen dieser Ordner versehentlich löschen, verlieren Sie auch alle Bilder, die sich darin befunden haben. Sie können sich vor dieser Gefahr schützen, indem Sie alle Fotos in einen einzigen Ordner verschieben. Sie können als Speicherort "Bilder" wählen, das ist jener Ordner, der in Windows 10 für eben diese Aufgabe vorgesehen ist. Sie finden ihn im Explorer unter "Dieser PC". Natürlich können Sie auch einen neuen Ordner anlegen und ihn zum Beispiel "Fotosammlung" benennen.

  5. Sie verschieben die verschiedenen Ordner, in denen Sie Fotos gespeichert haben, zu den "Bildern" oder in jenen Ordner, den Sie neu angelegt haben. Dafür markieren Sie die Dateien und wählen über die rechte Maustaste "Ausschneiden". Nun wechseln Sie in den richtigen Ordner, klicken in einen freien Bereich und fügen die Fotos - wieder über die rechte Maustaste und den Befehl "Einfügen" - ein.

  6. Sie möchten über Ihr Netzwerk auf die Fotos zugreifen? Dann müssen Sie nun die Ordner, die es betrifft, freigeben.

Zusammenführen der Fotos

Mit der Windows-10-Foto-App können Sie Ihre Sammlung perfekt organisieren. Allerdings stößt Sie beim Zusammenführen oder Sichten Ihrer Fotoordner an ihre Grenzen. Wir empfehlen für diese Aufgabe Tools, die Sie bei der Arbeit unterstützen. Der Faststone Image Viewer ist ein gutes Beispiel dafür, denn mit wenigen Klicks erhalten Sie den vollständigen Überblick.

Sie starten das Tool und wählen in der Navigationsleiste auf der linken Seite den Speicherort Ihrer Fotos. Sie sehen dann die Bilder in Miniaturansicht. Sie markieren die Bilder, die Sie verschieben möchten, öffnen mit der rechten Taste das Kontextmenü und wählen "In Ordner verschieben fest". Nun müssen Sie nur noch den korrekten Zielordner auswählen.

Wenn Sie auf das Miniaturbild doppelt klicken, gelangen Sie in die Vollbildansicht. In dieser stehen weitere Funktionen wie "Löschen" oder "Drehen" zur Verfügung, und auch das Verschieben in bestimmte Ordner ist möglich. Am linken und am rechten Rand stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung, die Sie beim Sichten und Sortieren unterstützen.

Quelle: In Zusammenarbeit mit PC-Welt
Top-Themen
Derzeit gibt es kaum eine angesagtere App als Clubhouse - eine recht exklusive Plattform. Aber was genau steckt ...mehr
Telefónica (O2), Deutsche Telekom und Vodafone sagen den Grauen Flecken den Kampf an.mehr
Netflix scheint eine neue Funktion im Köcher zu haben: Shuffle Play soll noch in diesem Jahr an den Start gehen. Doch ...mehr
Anzeige