Windows 11: „Mobilen Hotspot“ aktivieren

Windows 11: „Mobilen Hotspot“ aktivieren
Bild 1 von 12

Windows 11: „Mobilen Hotspot“ aktivieren

© NicoElNino / Getty Images

Die eigene Netzwerkverbindung lässt sich in Windows 11 jetzt mit anderen Geräten teilen. Der mitgelieferte „Mobile Hotspot“ von Microsoft macht das möglich. Einfach einklinken und lossurfen.

Bildershow: So richten Sie bei Windows 11 einen mobilen Hotspot ein >>

Es gibt vielerlei Zwecke für den Einsatz eines WLAN-Hotspots unter Windows 11. So zum Beispiel im Hotel. Hier werden Sie standardmäßig das hoteleigene WLAN nutzen, wenn Sie mit Ihrem Notebook im Internet surfen möchten. Was aber, wenn Sie auch mit Tablet und Handy surfen möchten, das Hotel die Nutzung aber auf ein Gerät begrenzt? In einem anderen Szenario streikt Ihr DSL-Anschluss, weshalb Sie Ihr Handy vorübergehend mit dem PC verbinden, um zu surfen. Hier hilft ein Windows-11-Hotspot weiter, bei dem auch die übrigen Geräte Ihres Heimnetzwerks drahtlos online gehen können. Außerdem lässt sich mit dem Hotspot auch ein temporäres Gast-WLAN einrichten. Sie geben das Internet einfach per Hotspot frei und brauchen das WLAN-Kennwort des Routers dann nicht mehr zu verraten. Nach der Gast-Nutzung wird der Hotspot wieder gelöscht.

Es gibt noch eine vierte Variante. Wenn Ihr Provider Ihnen nur ein DSL-Modem zur Verfügung stellt, das mit Ihrem PC verbunden ist. Dank des Windows-11-Hotspots können bis zu 8 PCs und Geräte wie Smart-TVs im Haushalt mitsurfen.

Aus dem PC wird ein virtueller Router

Unter Windows 11 ist das Teilen einer Internetverbindung unkompliziert. Hierzu müssen Sie nur die Einstellungen-App öffnen und zu "Netzwerk und Internet > Mobiler Hotspot" navigieren. Den Schalter "Mobiler Hotspot", den Sie ganz oben sehen, lassen Sie zunächst in "Aus"-Stellung.

Danach bestimmen Sie in dem ausklappbaren Feld "Eigene Internetverbindung freigeben von", welche Verbindung Sie teilen möchten: die Ethernet-Verbindung an Ihrem Rechner oder die WLAN-Verbindung. Im darunterliegenden Ausklappfeld "Freigeben für" ist "WLAN" voreingestellt. Windows 11 baut damit eine Art Mini-WLAN auf, mit dem sich andere Geräte dann verbinden können. Damit alles einwandfrei funktioniert, muss Ihr Rechner mit einem WLAN-Adapter ausgestattet sein. Wenn Sie "Bluetooth" auswählen, wird das Internet über Bluetooth geteilt. Sowohl Ihr Computer als auch alle "mitsurfenden" Geräte müssen dazu einen Bluetooth-Adapter besitzen.

Um einen WLAN-Hotspot einzurichten, müssen Sie unter "Eigenschaften" auf die Schaltfläche "Bearbeiten" klicken. Falls diese nicht angezeigt wird, klicken Sie zuerst "Eigenschaften" an und danach "Bearbeiten". Im folgenden Dialog sind für das neue WLAN der Netzwerkname und das Passwort festzulegen. Der Netzfrequenzbereich für den Hotspot lässt sich im gleichnamigen Feld auf das 2,4- oder das 5-GHz-Band beschränken. Normalerweise müssen Sie die Voreinstellung auf "Alle verfügbaren" nicht ändern.

Aktivieren des WLAN-Hotspots

Wenn Sie wieder zurück im Hotspot-Hauptdialog sind, müssen Sie auf den Schalter klicken, der sich hinter "Mobiler Hotspot" befindet. Das "Mitsurf"-WLAN wird dadurch aktiviert. Nach ein paar Sekunden kann der Hotspot in Windows 11 genutzt werden. Er wird dann bei allen anderen Geräten in der WLAN-Liste anzeigt.

Windows zeigt den Schalter "Energiesparmodus" erst an, nachdem Sie den Hotspot eingeschaltet haben. Sobald sämtliche bestehenden Verbindungen getrennt wurden, wird der Hotspot zwecks Schonung der Notebook-Batterie wieder deaktiviert. Soll der Hotspot ständig verfügbar sein, müssen Sie den Schalter "Energiesparmodus" deaktivieren.

Quelle: In Zusammenarbeit mit PC-Welt
Top-Themen
Troubleshooting im Netzwerk dreht sich oft um das Transfertempo. Wie Sie Ihren Daten Tempo machen können, erklären wir ...mehr
Es gibt ganz einfache Tricks, wie Nutzerinnen und Nutzer von WhatsApp wichtige Textpassagen in ihren Nachrichten ...mehr
Als erstes Bundesland wird Schleswig-Holstein nicht die Lizenz für die Nutzung der Luca-App verlängern. Es gebe keinen ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.