Reise-Flops: 16 berühmte Touri-Attraktionen, die Sie sich sparen können

Reise-Flops: Diese Touri-Attraktionen können Sie sich sparen
Wir fangen einfach mal mit dem schiefen Turm von Pisa an. Okay, er ist schief und daher ein kurioses Bauwerk. Aber mal ehrlich – ansonsten gibt es wirklich bemerkenswertere Bauten als den Schiefen Turm von Pisa. Und allein schon, weil die Touristenmassen alle immer das gleiche lahme Foto machen, bei dem man ihn scheinbar mit der Hand stützt, sollte man sich lieber andere tolle Städte in Italien anschauen. 
Bild 1 von 48

Reise-Flops: Diese Touri-Attraktionen können Sie sich sparen

Wir fangen einfach mal mit dem schiefen Turm von Pisa an. Okay, er ist schief und daher ein kurioses Bauwerk. Aber mal ehrlich – ansonsten gibt es wirklich bemerkenswertere Bauten als den Schiefen Turm von Pisa. Und allein schon, weil die Touristenmassen alle immer das gleiche lahme Foto machen, bei dem man ihn scheinbar mit der Hand stützt, sollte man sich lieber andere tolle Städte in Italien anschauen. 

© Thinkstock/iStock/joyt
11.06.2018 - 11:30 Uhr

Überlaufen, mickrig, langweilig – so einige Ziele, die alle Welt für toll hält, sind in Wahrheit eine Enttäuschung. 

Manche Reise-Mythen sind schlicht und einfach falsch. So wie der Irrglaube, dass Touristen-Attraktionen, die besonders berühmt sind, auch unvergleichliche Highlights sein müssen. Tatsächlich sind diverse Orte, die Millionen Reisende ansteuern, nicht halb so faszinierend wie gedacht. Mehr noch: Oft entpuppen sie sich sogar als echte Enttäuschungen. Wir verraten, welche bekannten Sehenswürdigkeiten Sie getrost von Ihrer To-Do-Liste streichen können.

Hier geht es direkt zur großen Bildershow mit den am meisten überschätzten Attraktionen der Welt. 

Viele Touristen können gewaltig irren
Hochglanzfotos können sehr trügerisch sein. Und die übertriebenen Umschreibungen, die viele Reiseführer bieten, sowieso. Dummerweise sind viele Urlauber von der Ambition getrieben, bestimmte Sightseeing-Punkte unbedingt ansteuern zu müssen. Warum? Weil das jeder macht. Vergessen Sie in Zukunft dieses Argument, denn eins steht fest: Viele Touristen können sehr wohl gewaltig irren.

Ärgerliche Abzocke und mickrige Statuen
Schuld daran ist nicht selten die unzähligen Menschen selbst, die über die Sehenswürdigkeiten herfallen. Bestes Beispiel: Der Trevi-Brunnen in Rom, der zwar wunderschön ist, aber dermaßen umlagert wird, dass man ihn sowieso nicht genießen kann. Andere Orte wie der sagenumwobene Loch Ness in Schottland entpuppen sich live einfach als langweilig. 

Oft bringen die Touristenmassen außerdem so viel Kommerz mit sich, dass selbst die schönsten Attraktionen wie die Niagarafälle oder die Blaue Grotte von Capri einfach nur noch ärgerliche Abzocke sind. Von mickrigen Statuen und Traumstränden, die nur durchschnittlich schön sind, bis hin zum UNESCO-Weltkulturerebe, das direkt neben der Autobahn liegt –  hier kommt unsere Sammlung der enttäuschendsten Sehenswürdigkeiten.

Quelle: freenet.de
Top-Themen
Vom Liebestunnel bis zum Dinosaurier im Meer: Diese Ziele sind weniger bekannt, aber unvergesslich.mehr
Überlaufen, mickrig, langweilig – einige sehr gefragte Orte sind in Wahrheit völlig überbewertet.mehr
Diese Orte sollten Sie sich bald ansehen – bevor Klimawandel oder Umweltsünden sie zerstören.mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Video
Anzeige
Top Bildershows
1
Zwischen weißen Stränden und ...
Mauritius oder die Malediven gelten als die go-to-Destinationen für all jene, ...mehr
2
Klippen der Superlative
Sie sind Touristenmagnete, tosende Ungetüme und beeindruckende Naturgewalten:mehr
3
Zwischen 59 und 490 (!) Euro
Raus aus dem Büro, rein ins Flugzeug, ab in den Urlaub. Den Weg zum Airport ...mehr
4
"TEA-Index" für 2017 veröffentlicht
Kunst und Geschichte locken im digitalen Zeitalter niemanden mehr hinter dem ...mehr
Anzeige