Die beliebtesten Elektro-Autos im März

Platz 30: Der Audi E-Tron GT. Das Modell kommt im März 2021 auf
96 Pkw-Neuzulassungen. Im bisherigen Jahresverlauf wurden 308
Fahrzeuge dieses Typs erstmals zugelassen.
Bild 1 von 51

Platz 30: Der Audi E-Tron GT. Das Modell kommt im März 2021 auf 96 Pkw-Neuzulassungen. Im bisherigen Jahresverlauf wurden 308 Fahrzeuge dieses Typs erstmals zugelassen.

© Audi

Das Tesla Model 3 ist im März unbesiegbar. Insgesamt steigen die E-Neuzulassungen in einem freundlichen Gesamtmarkt sehr deutlich. Und zwei Neuzugänge bereichern das Angebot. Alle Zahlen im Detail.

Bildershow: Die beliebtesten E-Autos >>

Es ist noch nicht ganz der Stand der Jahreswechsel-Rallye vor ein paar Monaten, aber es geht inzwischen wieder tüchtig aufwärts für die Stromer. 30.101 Neuzulassungen entfielen im März 2021 auf rein elektrisch angetriebene Pkw. Bei einer Neuzulassungszahl von insgesamt 292.349 Pkw erreichen die Elekroautos entsprechend einen Marktanteil von über zehn Prozent.

Im Vergleich zum März 2020 bedeutet diese Zahl einen Zuwachs von 191,4 Prozent. Dies ist allerdings in Relation zu sehen – ein Jahr zuvor wurden die ersten Corona-Maßnahmen getroffen und die Zulassungszahlen gingen in den Keller, inzwischen haben sich Kunden und Händler auf die neue Situation eingespielt. Im April wird der prozentuale Zuwachs noch sehr viel höher ausfallen, denn April 2020 war mit dem ersten Lockdown für den Kfz-Markt ein totales Desaster.

Skoda Enyaq – der neue Maßstab?

Gleich zwei Modelle starten im März neu auf dem deutschen Markt. Neben dem Lexus UX, der vermutlich wie seine Verbrenner-Brüder eine relativ begrenzte Premium-Käuferschicht ansprechen wird, feiert ein ganz anderes Kaliber Premiere: Der Skoda Enyaq, also die tschechische Crossover-Kombi-Version des VW ID.4, wird mit großer Sicherheit bei uns ziemlich fest durchstarten. Im März waren es zwar erst sechs Exemplare, aber das Jahr ist noch lang.

Elektroauto-Neuzulassungen März 2021

Groß eingestiegen ist im März der neue elektrische Opel Mokka, der bislang nur in homöopathischen Dosierungen ausgeliefert wurde. Auf Platz 17 landet er diesmal und ist mit den Monatszahlen damit schon dem Klassiker Nissan Leaf auf den Fersen. Einen gewaltigen Sprung nach vorne macht der elektrische Mini (Platz 7), der im März rund die zweieinhalbfachen Zulassungszahlen erreichte wie zusammengerechnet in Januar und Februar.

Dafür ging es für das Auslaufmodell VW E-Golf im März drastisch bergab, nur noch 123 Neuzulassungen, dieses Thema dürfte dann allmählich wirklich durch sein.

Tesla an der Spitze – mal wieder

Ganz vorne in der Tabelle wurde im März kräftig durchgerührt. Tesla macht seinem Ruf als Quartalsende-Rocker wieder einmal alle Ehre, mit 3.699 Neuzulassungen geht es für das Model 3 souverän auf Platz 1. Von der Tesla-Mania kann aber nur das Mittelklasse-Modell der Marke profitieren. Denn gleichzeitig erweisen sich die beiden anderen Teslas, Model S und Model X, als komplette Ladenhüter mit einstelligen Zulassungszahlen.

Das dürfte in erster Linie daran liegen, dass speziell im hochpreisigen Premium-Segment inzwischen zahlreiche Alternativen der etablierten Marken verfügbar sind, wer sich als Beispiel die Verkaufszahlen des Porsche Taycan betrachtet, sieht dies bestätigt. Und: In den ersten Monaten des Jahres gab es bei Tesla in den USA laut Medienberichten wegen eines anstehenden Updates einen Produktionsstopp für die beiden Modelle.

Quelle: 2021 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Türgriffe in Nappaleder, Bettwäsche im Mercedes-Design, Applikationen in Darkchrome und Einiges mehr: Das auf 400 ...mehr
Welche Corona-Maßnahmen betreffen WohnmobilistInnen und Reisen? Alles über Corona-Regeln, Reisewarnungen, ...mehr
Anfang Mai versteigert RM Sotheby’s ein Konvolut an Autos, Kaugummiautomaten und Werbetafeln. Wir zeigen ein paar ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.