Top-Modelle in der EU 2020: Der Golf ist KEIN Volkswagen in Europa

Der aktuelle VW Golf 8 darf weiterleben. Er bekommt noch einmal
ein Facelift und ist ab 2026/2027 als Golf 9 am Start.
Bild 1 von 77

Der aktuelle VW Golf 8 darf weiterleben. Er bekommt noch einmal ein Facelift und ist ab 2026/2027 als Golf 9 am Start.

© Hardy Mutschler

Deutschland kauft VW, Schweden Volvo, Italien Fiat – so einfach scheint die Auto-Europa zu ticken. Aber es gibt Ausnahmen, überraschende Champions und Newcomer auf den Plätzen. Ein Überblick.

Bildershow: Die beliebtesten Autos im EU-Vergleich >>

Alle Länder in Europa haben mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen. Vom ersten Lockdown im Frühjahr erholten sich die Märkte nur langsam, die zweite Welle brachte einen weiteren Rückschlag. Der EU-Markt schrumpfte im vergangenen Jahr um fast ein Viertel auf unter 10 Millionen Autos. Trotzdem lagen bestimmte Auto-Modelle höher in der Gunst der Käufer als andere.

Wo schlägt das Auto-Herz elektrisch?

Die Klischees, in Deutschland kauft man VW (Golf, Passat, Tiguan), in Schweden Volvo und in Italien Fiat stimmen. Bei unseren südlichen Nachbarn steht der Fiat Panda auf Platz eins, der Fiat 500X auf Platz drei und dazwischen der Lancia Ypsilon, der nur noch auf diesem Markt angeboten wird. Anders sieht es bei unseren nördlichen Nachbarn aus.

In Schweden stehen sie auf Volvo – und zwar nur auf Volvo, genauer auf den S/V60, auf den XC60 und auf den XC40. Und der Blick über die Grenze in Richtung Norwegen zeigt. Dort schlägt das Auto-Herz ausschließlich elektrisch – und nein, Tesla steht nicht auf dem ersten Platz, aber sehen Sie selbst in unserer Fotoshow nach.

Wo stehen E-Tron, Sandero und ID.3 vorne ?

Denn dort werden Sie auch auf den heimlichen EU-Spitzenreiter treffen – und nein 2.0, es ist nicht der VW Golf. In unserer Auswertung von 19 EU-Ländern steht 3-mal der Skoda Octavia ganz vorne und 1-mal auf einem Silber-Platz. Aber auch Peugeot 208, der Toyota Corolla und VW Golf kommen zweimal aufs obere Treppchen.

Aber auch Fahrzeug-Modelle, die man nicht unbedingt auf den ersten National-Plätzen erwartet, sind in unserer Auswertung. Die A-Klasse ist ebenso darunter, wie der Audi E-Tron, der Dacia Sandero und der VW ID.3.

Quelle: 2021 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Ein kräftiger Zuwachs bei den SUV leitet die Aufholjagd auf dem Pkw-Markt ein. Mehr als ein Drittel der Neuzulassungen ...mehr
Der Markt der Campingbusse wächst auch 2021 wieder. Alle Neuheiten und besonderen Kniffe, die sich Hersteller fürs ...mehr
Nach der Premiere der neuen S-Klasse kommt nun das ultimative Top-Modell: Die Mercedes-Maybach S-Klasse legt in Sachen ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.