Unterschreiben Sie Dokumente elektronisch mit dem E-Personalausweis

Unterschreiben Sie Dokumente elektronisch mit dem
E-Personalausweis!
Bild 1 von 3

Unterschreiben Sie Dokumente elektronisch mit dem E-Personalausweis!

© Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat; Bundesdruckerei GmbH

Haben Sie die Onlinefunktion Ihres Personalausweises aktiviert? Dann können Sie mit dem E-Perso sogar Dokumente unterschreiben. Diese Funktion ist zwar praktisch, aber (leider) nicht kostenlos.

Seit dem Jahr 2010 ist im deutschen Personalausweis ein Chip integriert, mit dem Sie sich gegenüber Behörden oder Unternehmen ausweisen können. Das ist insofern praktisch, weil für viele Behördenwege der Gang zum Amt nicht mehr notwendig ist: Dieser kann online erledigt werden. Zusätzlich dazu können Sie - nur mit dem Ausweis - Konten bei Kreditinstituten eröffnen oder Versicherungsverträge abschließen.

Ihr Ausweis ist älter? Auch kein Problem, die Onlinefunktion kann gegen Zahlung einer kleinen Gebühr auch nachträglich freigeschaltet werden. Bei Ausweisen, die ab dem Jahr 2017 ausgestellt wurden, kann diese Funktion standardmäßig genutzt werden. Während man zu Beginn der digitalen Ausweis-Ära noch einen eigenen Kartenleser mit USB-Schnittstelle benötigte (dieser kostete immerhin 130 Euro!), können nunmehr alle Informationen via NFC über das Smartphone genutzt werden. Einzige Voraussetzung: Sie haben die AusweisApp2 installiert, die kostenfrei heruntergeladen werden kann.

Online-Funktion im Personalausweis freischalten

Wenn Sie die Onlinefreischaltung erst beantragen müssen, erhalten Sie wenige Tage nach dem Antrag den Brief mit der Transport-PIN, dem Sperrkennwort und der Entsperrnummer. Sie müssen die Transport-PIN, die fünf Stellen hat, in der App durch Ihre eigene, sechsstellige PIN ersetzen. Das erledigen Sie entweder am Bürgeramt, per Kartenlesegerät oder direkt am Smartphone.

Falls Sie die elektronische Signatur - abgekürzt "QES" - nutzen möchten, um damit Dokumente digital zu signieren, benötigen Sie sowohl ein zusätzliches Zertifikat als auch ein elektronisches Schlüsselpaar und - das ist eine Voraussetzung - ein Lesegerät. Schlüsselpaar und Zertifikat müssen Sie über einen Anbieter erwerben. All zu viele gibt es davon nicht, Beispiele wären die Deutsche Telekom, Datev oder die Bundesnotarkammer. Hier ein Link zur vollständigen Liste.

Wir bezweifeln, dass sich die Kosten für Privatpersonen lohnen. Es gibt nämlich nur wenige Stellen, von denen diese digitale Signatur anerkannt wird.

Hier finden Sie aber eine Aufstellung jener Unternehmen und Behörden, bei denen Sie die Onlinefunktion Ihres Personalausweises nutzen können.

Quelle: In Zusammenarbeit mit PC-Welt
Top-Themen
Ein Tesla-Fahrzeug fährt in Texas 170 Meter und kommt von der Straße ab. Der Pkw brennt völlig aus, zwei Insassen ...mehr
Seit Monaten gibt es Aufregung um die neuen Datenschutz-Bestimmungen bei WhatsApp. Nach viel Kritik verschob Facebooks ...mehr
Selbstverständlich haben Männer die unterschiedlichsten Interessen, hier jedoch eine Auswahl an Apps, die im Leben ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.