Der Golf bleibt der Liebling der Deutschen

Der Golf bleibt der Liebling der Deutschen
Bild 1 von 1

Der Golf bleibt der Liebling der Deutschen

 © imago images / Jan Huebner

Der Liebling der Nation kommt auch 2020 nach der aktuellen Zulassungsstatistik wieder von VW. Allerdings muss selbst der Golf im Corona-Jahr Federn lassen. 

Wer ist der König der Straße?

Manche Dinge ändern sich sogar in Krisenjahren nicht. So ist der VW Golf selbst im Corona-Jahr 2020, das für die Autobranche besonders schwer ist, der König auf Deutschlands Straßen. Das zeigt auf jeden Fall sein Sieg in der Zulassungsstatistik für die ersten drei Quartale des Jahres, die das Kraftfahrt-Bundesamt erstellt hat.  Wenn Sie neue Firmenfahrzeuge in die Software Ihres Fuhrparkmanagements aufnehmen wollen und dabei besonders beliebte Modelle bevorzugen, gibt es aber noch ein paar andere Kandidaten.

Der VW Golf liegt vorne und schwächelt doch

Ganz vorne kommt nur einer aufs Treppchen  – und dann lange nichts mehr. Das gilt für das Lieblingsauto der Deutschen auch 2020. Insgesamt 101.023 Neuzulassungen gab es für den VW Golf von Anfang Januar bis Ende September 2020 bislang. Allerdings muss man auch klar sehen, dass die Zahl in früheren Jahren schon mal besser war. Allein, wenn man nur den September 2020 mit dem des Vorjahres vergleicht, hat der Golf 24,5 Prozent verloren.

Passat besonders beliebt als Dienstwagen

Auch auf den weiteren Plätzen sind die Wolfsburger sehr präsent. Der VW Tiguan bringt es für 2020 bislang auf 45.733 Neuzulassungen. Vergleicht man die reinen Zahlen für September 2020 mit dem Vorjahresmonat, verlor der SUV mit 20,1 Prozent ebenfalls nicht zu knapp an Boden. Der VW Passat wiederum ist besonders als gewerbliches Fahrzeug extrem beliebt und konnte seinen Anteil an den Neuzulassungen im September 2020 im Vergleich zum Vorjahresmonat fast verdoppeln. Insgesamt wurden 2020 bislang 41.348 Zulassungen registriert.

Camping-Trend ist spürbar

Weiterhin in den Top 10 der Neuzulassungen des Jahres vertreten ist auf Platz 4 der Ford Focus mit 38.406 Zulassungen. Platz 5 eroberte sich auch dank Corona und des Camping-Trends der Fiat Ducato mit 36.492 Fahrzeugen. Gegenüber September 2019 betrug der Zuwachs 195 Prozent. Der Skoda Octavia bringt es 2020 bislang auf 36.405 Neuzulassungen, gefolgt vom VW T-Roc mit 34.568, dem Opel Corsa mit 33.546, dem VW Polo mit 32.203 und dem 3er BMW mit 32.093 Zulassungen.

Top-Themen
Die Ludwigsburger Polizei stoppte einen völlig überladenen VW Polo. Der Fahrer musste einen Teil seiner Ladung auf ...mehr
Laut Elon Musk haben die Tesla-Entwickler die Probleme mit Gewicht und Energiedichte der Batterie des Elektro-Trucks ...mehr
Es kommt der Zeitpunkt, da braucht ein Auto keine Vollkasko mehr. Doch wann ist der erreicht?mehr
Anzeige