Auto-Kennzeichen und ihre wahre Bedeutung: Wo liegt das Leberwurstland?

Das "Leberwurstland" mit seiner Kennzeichenabkürzung LWL liegt im Landkreis Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern und grenzt an den Landkreis Lüchow-Dannenberg - DAN "Dümmster Autofahrer Niedersachsens".
Bild 1 von 32

Das "Leberwurstland" mit seiner Kennzeichenabkürzung LWL liegt im Landkreis Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern und grenzt an den Landkreis Lüchow-Dannenberg - DAN "Dümmster Autofahrer Niedersachsens".

Seit einiger Zeit ist es den Gemeinden erlaubt, sich ihre eigenen KFZ-Kennzeichen auszusuchen. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, doch hoffentlich denken die Verantwortlichen bei der Wahl der Kürzel auch mal um die Ecke. Denn neben den offiziellen Abkürzungen gibt es auch oft treffende und böse Bedeutungen. Wir zeigen die lustigsten Kürzel in unserer Bildershow!

Klar, WOB steht für die VW-Stadt Wolfsburg. Daher ist es nicht außergewöhnlich, dass WOB auch als Abkürzung für "Werksangehöriger ohne Bares" herhalten muss. Oder WST im Ammerland, eine ehemalige Hochburg des Torfstechens, wird auch gerne mit "Wir stechen Torf" übersetzt.

Kennzeichen und ihre Bedeutung: LOS ist das Land ohne Sonne

In Deutschland gibt es rund 400 unterschiedliche Kennzeichen für kreisfrei Städte oder Landkreise. Besitzer von Kennzeichen mit einem Buchstaben sind meisten fein raus, lässt die Kreativität bei der Charakterisierung meist nur den Griff in die übliche Mainstream-Beschimpfung zu. Weit kreativer geht es da schon bei den Doppel- und Dreier-Buchstabenkombinationen los. 

Apropos LOS. Zwar geht die Sonne im Osten auf, doch die fünf neuen Bundesländer müssen sich immer noch mit dem "Dunkel-Deutschland"-Malus herumschlagen. Kein Wunder also, dass das brandenburgische Kennzeichen des Oder-Spree-Kreises auch als "Land ohne Sonne" verunglimpft wird. Und den Nachbarn aus MOL (Märkisch-Oderland) auch nicht unbedingt ein Licht aufgeht.

Kfz-Kennzeichen: OHA, da ist Oma unterwegs?

Doch auch die "alten" Bundesländer mit zwei oder drei Buchstaben im Kennzeichen bekommen ihr Fett weg. OHA ist demnach nicht nur ein Ausruf des Erstauens, sondern der bedeutet offiziell Osterrode am Harz. Inoffiziell sind wahlweise Ochsen oder Omas unterwegs, wahlweise wird auch die korrekte Anmeldung des Fahrzeugs in Frage gestellt. Während sich die TBB-Kennzeichen-Fahrer keine Sorgen über ihren Fahrstil machen müssen. Auch mit Schumi-Qualitäten gelten sie als "taub, blind und blöd". Und fast allen anderen Autofahrern wünschen wir doch insgeheim das Würzburger WÜ für "weiter üben" ans Auto. Denn keiner fährt so gut wie wir.

Quelle: 2011 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Wer kein offensichtlicher Ökopionier sein will, könnte seinen Tesla tarnen. Wir haben ein paar Designs ausprobiert und ...mehr
So schnell sind 152.139 Euro Geschichte: Dieser Taycan Turbo aus den USA wurde lediglich 24 Kilometer alt. Jetzt steht ...mehr
Der frühere Grand-Prix-Fahrer Nick Heidfeld traut Mick Schumacher schon in der Saison 2020 zu, erstmals in der Formel ...mehr
Anzeige