Die Sport-Höhepunkte am Donnerstag, 11. Oktober 2018

Die Sport-Höhepunkte am Donnerstag, 11. Oktober 2018
Bild 1 von 1

Die Sport-Höhepunkte am Donnerstag, 11. Oktober 2018

 © SID
11.10.2018 - 06:01 Uhr

Nach dem Auftaktsieg gegen Nikolos Basilaschwili muss Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev heute bereits wieder auf den Court.

Köln (SID) - Nach dem Auftaktsieg gegen den frisch gebackenen Peking-Sieger Nikolos Basilaschwili muss Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev heute bereits wieder auf den Court. In Shanghai spielt der 21-Jährige gegen den zwei Jahre jüngeren Alex de Minaur aus Australien. Das Duell beginnt in Shanghai um 7.00 Uhr MESZ auf dem Center Court. Am Mittag schlägt zudem noch Peter Gojowczyk gegen de Minaurs Landsmann Matthew Ebden auf. 

Für die deutschen Volleyballerinnen geht es bei der Weltmeisterschaft in Japan weiter Schlag auf Schlag. Zwar hat die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski den Einzug in die dritte Runde bereits verpasst, doch das große Ziel "Top Ten" ist nur noch einen Sieg entfernt. Diesen Erfolg wollen die Volleyballerinnen zum Abschluss der Zwischenrunde am Donnerstag ab 6.25 Uhr gegen die Dominikanische Republik holen. 

Als einziger deutscher Vertreter nimmt Bayern München an der EuroLeague teil. Am ersten Spieltag startet der deutsche Basketball-Meister gegen den türkischen Rekordchampion Anadolu Istanbul in den Wettbewerb. Tip-Off in München ist um 20.30 Uhr.

Quelle: 2018 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Wieder Wirbel um Mesut Özil: Der frühere Nationalspieler wurde offenbar zusammen mit einigen Mannschaftskollegen bei ...mehr
Borussia Dortmund hat dank eines Doppelpacks von Raphael Guerreiro doch noch den begehrten Gruppensieg in der ...mehr
Auf ein erneutes Wiedersehen mit Ex-Trainer Jürgen Klopp würde BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Achtelfinale ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
In der Champions League will Bayern München im letzten Gruppenspiel bei Ajax Amsterdam den Gruppensieg perfekt machen.mehr
Highlights
Stefan Kießling hat fünf Monate nach seinem Karriereende Schummeleien beim individuellen Training in der Vorbereitung eingeräumt.mehr
Rudi Völler hat im Konflikt zwischen den einstigen Freunden Uli Hoeneß und Paul Breitner Partei für den Präsidenten von Bayern München ergriffen.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige