NBA: Nur Theis feiert zum Auftakt

NBA: Nur Theis feiert zum Auftakt
Bild 1 von 1

NBA: Nur Theis feiert zum Auftakt

 © SID

Nationalspieler Daniel Theis hat als einziger deutscher NBA-Spieler beim Saisonauftakt der Basketball-Profiliga einen Sieg geholt.

Köln (SID) - Mit seinen Boston Celtics gewann der Center das Spitzenspiel gegen die Milwaukee Bucks in letzter Sekunde 122:121.

Isaiah Hartenstein kassierte dagegen bei seinem Debüt für die Denver Nuggets eine bittere Niederlage. Die Gastgeber unterlagen den Sacramento Kings mit 122:124 nach Verlängerung. Hartenstein, der nach seinem Aus bei den Houston Rockets in Colorado unterschrieben hatte, spielte 8:53 Minuten und kam auf sechs Punkte sowie drei Rebounds. Buddy Hield traf nach einem Ballverlust von Nuggets-Starcenter Nikola Jokic mit der Schlusssirene.

Auch die Dallas Mavericks um Maximilian Kleber gingen am ersten Spieltag leer aus. Bei den Phoenix Suns unterlagen die Texaner 102:106. Kleber kam auf zehn Punkte, traf aber nur zwei von acht Würfen aus dem Feld. Topscorer der Mavs war Luka Doncic (26), der alle sechs Dreierversuche vergab.

"Die Konzentration auf Details entscheidet darüber, ob man in der Western Conference gewinnt oder verliert", sagte Mavericks-Trainer Rick Carlisle: "Es sind nur ein paar Dinge, die wir besser machen müssen."

Moritz Wagner und Isaac Bonga verloren mit den Washington Wizards 107:113 bei den Philadelphia 76ers. Bonga (5 Punkte) Stand in der Startformation, Wagner (4) kam von der Bank. Neuzugang Russell Westbrook gelang mit 21 Punkten, 15 Assists und 11 Rebounds ein Triple-Double. 

In Boston traf Jayson Tatum 1,5 Sekunden vor dem Ende mit einem Dreier zum 122:120. Auf der Gegenseite hatte Giannis Antetokounmpo (35 Punkte, 13 Rebounds) die Chance, mit zwei Freiwürfen die Overtime zu erzwingen, der wertvollste Spieler (MVP) der abgelaufenen Hauptrunde vergab aber den zweiten. Theis stand in der Starting Five und kam auf zehn Punkte.

Das Spiel zwischen Houston und Oklahoma City Thunder wurde kurzfristig abgesagt. Drei Coronatests von Rockets-Spielern hatten ein positives oder nicht eindeutiges Ergebnis hervorgebracht. Da sich vier weitere Profis aufgrund des Kontaktverfolgungsprotokolls in Quarantäne befinden mussten, Superstar James Harden nach einer Protokollverletzung vorerst ausgeschlossen wurde und ein weiterer Spieler wegen einer Verletzung ausfiel, standen Houston nicht die erforderlichen acht Profis für die Partie zur Verfügung.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Ein bärenstarker FC Bayern München hat bei seinem erneuten Angriff auf Europas Fußball-Thron ein dickes Ausrufezeichen ...mehr
Absturz in der Liga, Aus im Pokal - und nun sind auch Bayer Leverkusens Titelträume in der Europa League zerplatzt.mehr
Fußball-Nationalspieler Toni Kroos (31) hat Zweifel am Erfolg der Ausbootung des Weltmeister-Trios Thomas Müller, ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.