Erstmals im Nationalteam: Sancho "ein bisschen überrascht"

Erstmals im Nationalteam: Sancho "ein bisschen überrascht"
Bild 1 von 1

Erstmals im Nationalteam: Sancho "ein bisschen überrascht"

 © SID
11.10.2018 - 13:16 Uhr

Dortmunds Jadon Sancho hat seine erste Nominierung für die englische Nationalmannschaft trotz überzeugender Leistungen nicht unbedingt erwartet.

Rijeka (SID) - Dortmunds Supertalent Jadon Sancho hat seine erste Nominierung für die englische Fußball-Nationalmannschaft trotz seiner überzeugenden Leistungen in dieser Saison nicht unbedingt erwartet. "Ich war ein bisschen überrascht, weil ich noch so jung bin und noch viel lernen muss", sagte der 18-Jährige der englischen Boulevardzeitung The Sun

Teammanager Gareth Southgate habe den Topscorer des BVB (zehn Torbeteiligungen in zehn Pflichtspielen) während des Trainings angerufen, um ihn über seine Berufung zu informieren - und damit für viel Aufregung bei Sancho gesorgt. "Das musste ich sofort meinen Eltern erzählen", sagte der pfeilschnelle Offensivspieler. "Ich bin dankbar, dass er meinen Fortschritt in der Bundesliga gesehen hat."

Seine eigene Leistung liegt für den Neuzugang, der im Sommer vom englischen Meister Manchester City zu den Schwarz-Gelben gewechselt war, nicht nur in seinen fußballerischen Fähigkeiten begründet. "Ich sehe mich nicht als sehr talentierten Spieler. Ich mag es einfach, hart zu arbeiten. Das bringt schöne Erfolge", sagte Sancho.

Die Westfalen hatten kürzlich den Vertrag mit dem Teenager vorzeitig bis 2022 verlängert. Laut Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung der Borussia, bestehe keine Ausstiegsklausel.

Quelle: 2018 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Bayern Münchens Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß haben zu einem beispiellosen Rundumschlag gegen die ...mehr
Den ehemaligen Bayern-Profi Arturo Vidal (31) kommt eine Schlägerei im vergangenen Jahr wohl teuer zu stehen.mehr
Lewis Hamilton kann den Champagner für die WM-Party schon mal kalt stellen. Der Brite sicherte sich in Austin die 81.mehr
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Wimbledonsiegerin Angelique Kerber trifft in ihrem ersten Gruppenspiel beim WTA-Saisonfinale in Singapur auf die Niederländerin Kiki Bertens.mehr
Highlights
Seit dem frühzeitigen WM-Aus stehen die deutsche Mannschaft und Bundestrainer Jogi Löw in der Kritik. Nach dem desaströsen Start in die Nations League mit Niederlagen gegen ...mehr
Ferrari-Star Sebastian Vettel hat seinem Mercedes-Rivalen Lewis Hamilton vor der möglichen WM-Entscheidung noch einmal den Kampf angesagt.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige