Champions League: Spaniens Regierungschef Rajoy sagt Reise nach Kiew ab

Champions League: Spaniens Regierungschef Rajoy sagt Reise nach
Kiew ab
Bild 1 von 1

Champions League: Spaniens Regierungschef Rajoy sagt Reise nach Kiew ab

 © SID
25.05.2018 - 21:45 Uhr

Spaniens Regierungschef Mariano Rajoy hat seine Reise zum Champions League-Endspiel in Kiew abgesagt.

Madrid (SID) - Spaniens Regierungschef Mariano Rajoy hat seine Reise zum Champions League-Endspiel in Kiew zwischen dem spanischen Rekordmeister Real Madrid und dem englischen Traditionsklub FC Liverpool am Samstag (20.45 Uhr/ZDF und Sky) abgesagt. Hintergrund ist eine Korruptionsaffäre innerhalb seiner Partei PP (Partido Popular), die den 63-Jährigen massiv unter Druck setzt. 

Die sozialistische Oppositionspartei PSOE beantragte am Freitag ein Misstrauensvotum gegen Rajoy. Insgesamt 29 Geschäftsleute und frühere Funktionäre von Rajoys PP wurden wegen Betrugs, Geldwäsche, Steuerhinterziehung und anderer Verbrechen vor Gericht verurteilt. 

Rajoy hatte die vergangenen drei Endspiele der Königlichen in den Jahren 2014, 2016, 2017 allesamt besucht.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Fußball-Weltmeister Jerome Boateng hat mit einem Tweet zum Sieg Senegals gegen Polen um Klubkollege Robert Lewandowski (2:mehr
Boris Becker kann in seinem Insolvenzverfahren offenbar keine diplomatische Immunität geltend machen.mehr
Julian Brandt hat seine vereinzelt auf Kritik gestoßene Selfie-Aktion nach der WM-Auftaktpleite der DFB-Elf gegen ...mehr
Anzeige
Anzeige
mehr Sport-Videos
Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
Anzeige