Stuttgart hat doch Hoffnung auf Terodde-Einsatz

Stuttgart hat doch Hoffnung auf Terodde-Einsatz
Bild 1 von 1

Stuttgart hat doch Hoffnung auf Terodde-Einsatz

 © SID
18.12.2017 - 15:09 Uhr

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat noch Hoffnung, im Achtelfinale des DFB-Pokals auf Stürmer Simon Terodde zurückgreifen zu können.

Stuttgart (SID) - Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat noch Hoffnung, im Achtelfinale des DFB-Pokals auf Stürmer Simon Terodde zurückgreifen zu können. Der 29-Jährige plagt sich vor dem K.o.-Duell am Dienstag beim FSV Mainz 05 (18.30 Uhr/Sky) mit einer Rippenprellung aus dem 0:1 gegen Bayern München. "Es ist unklar, wir müssen das Training abwarten", sagte VfB-Coach Hannes Wolf. Terodde selbst hatte einen Einsatz zunächst ausgeschlossen.

Wolf schloss nicht aus, erneut den etatmäßigen Verteidiger Marcin Kaminski als Ersatz ins Sturmzentrum zu stellen, da ihm Alternativen fehlen. Sowohl Daniel Ginczek als auch Anastasios Donis stehen verletzt nicht zur Verfügung. Der VfB muss zudem ohne den französischen Nationalspieler Benjamin Pavard auskommen, der nach einem Nasenbeinbruch operiert wurde.

Wolf rechnet mit einem Duell auf Augenhöhe. "Es ist Fifty-Fifty, wir sind personell gebeutelt, Mainz aber auch. Ich rechne mit einer heißen Atmosphäre auf dem Platz", sagte der 36-Jährige, der die "gleiche Haltung und Intensität" erwartet wie gegen den FC Bayern. Nach der Begegnung pausiert der VfB bis zum 2. Januar 2018, einen Tag darauf fliegt die Mannschaft ins Trainingslager nach La Manga/Spanien.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Die deutsche Nationalmannschaft nimmt mit frischem Personal und einem überzeugenden Charakter ihren Trainer Joachim ...mehr
Sky Deutschland und Streamingdienst DAZN sind wegen ihrer Kooperation bei der Übertragung der CL ins Visier des ...mehr
Bundestrainer Joachim Löw sitzt nach dem 1:2 gegen Frankreich wieder fester im Sattel - eine von fünf Lehren aus dem ...mehr
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Mittwoch, 17. Oktober 2018mehr
Highlights
Bundestrainer Joachim Löw ist sich trotz der lauter werdenden Kritik an seiner Person der Rückendeckung von DFB-Präsident Reinhard Grindel gewiss.mehr
Julian Draxler hat seinen Trainer Thomas Tuchel gelobt und vor dem Nations-League-Spiel am Dienstagabend gegen Frankreich vor Kylian Mbappe gewarnt.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige