Champions Hockey League: München vorzeitig im Achtelfinale, Berlin vor dem Aus

DEL: München müht sich zum Sieg gegen Schlusslicht
Schwenningen
Bild 1 von 1

DEL: München müht sich zum Sieg gegen Schlusslicht Schwenningen

 © SID
09.09.2018 - 22:22 Uhr

Der Eishockey-Meister Red Bull München hat sich in der Champions Hockey League mit dem dritten Sieg vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert.

Minsk (SID) - Der deutsche Eishockey-Meister Red Bull München hat sich in der Champions Hockey League mit dem dritten Sieg vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert. Die Mannschaft von Trainer Don Jackson gewann durch Treffer von Trevor Parkes, Maximilian Kastner und Patrick Hager bei Junost Minsk mit 3:0 (1:0, 0:0, 2:0) und übernahm die Tabellenführung in der Gruppe B. Bereits das Heimspiel hatten die Münchner gegen die Weißrussen 4:3 gewonnen. 

Vizemeister Eisbären Berlin verlor dagegen das vierte Spiel in Folge und steht vor dem Aus. Nach zwischenzeitlicher Führung unterlagen die Eisbären dem tschechischen Meister Kometa Brünn mit 3:4 (2:2, 1:1, 0:1). Bereits das erste Aufeinandertreffen in Gruppe D hatte die Mannschaft von Trainer Uwe Krupp mit 2:3 verloren.  

Die Nürnberg Ice Tigers gewannen zwei Tage nach dem Sieg nach Verlängerung über Mountfield HK im Heimspiel gegen Spitzenreiter Kärpät Oulu aus Finnland mit 4:3 (1:1, 0:2, 3:0). Chris Brown, Brendon Segal sowie Will Acton mit zwei Treffern sorgten für den dritten Sieg in der Gruppenphase für die Franken.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Der Bundestrainer hat beim Remis gegen Serbien eine gute Mentalität erkannt. Aber noch ist die Grundstimmung um die ...mehr
Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat in seiner Kritik an Joachim Löw im Zuge der Ausbootung der 2014-Weltmeister ...mehr
Leroy Sane sorgte beim Treffpunkt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Montag in Wolfsburg für einen modischen ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Bevor die deutsche Nationalmannschaft am Sonntag in den Niederlanden in die Qualifikation zur EM 2020 startet, testet die DFB-Elf gegen Serbien.mehr
Highlights
Formel-1-Rennleiter Charlie Whiting ist tot. Als Todesursache nennt der Weltverband eine Lungenembolie. Whiting war eine zentrale Figur in der Rennserie, die am Sonntag in ...mehr
Leroy Sane sorgte beim Treffpunkt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Montag in Wolfsburg für einen modischen Hingucker.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige