Straubings Connolly: Olympisches Eishockey-Turnier große Chance

Straubings Connolly: Olympisches Eishockey-Turnier große
Chance
Bild 1 von 1

Straubings Connolly: Olympisches Eishockey-Turnier große Chance

 © SID
16.02.2018 - 13:48 Uhr

Der kanadische Eishockeyspieler Mike Connolly, der in der DEL für die Straubing Tigers spielt, drückt Kanada bei den Olympischen Spielen die Daumen.

Straubing (SID) - Der kanadische Eishockeyspieler Mike Connolly, der in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) für die Straubing Tigers spielt, drückt seinen Landsleuten bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang die Daumen. "Ich verfolge das olympische Turnier natürlich intensiv. Ich wäre geehrt, wenn ich für Kanada spielen dürfte. Ich hoffe, dass sie eine Medaille gewinnen", sagte der 28-Jährige dem SID.

In Abwesenheit der großen Stars der nordamerikanischen Profiliga NHL sei das Turnier für viele Spieler der Höhepunkt der Karriere. "Es ist eine große Chance für Jungs, die sonst nicht das kanadische Trikot tragen würden - auch für die Kollegen, die für die anderen Teams spielen", sagte Connolly: "Es ist eine tolle Erfahrung für sie, international auf der olympischen Bühne auf höchstem Level spielen zu dürfen."

Connolly kam 2013 aus der zweitklassigen American Hockey League von den Lake Erie Monsters nach Deutschland und wechselte nach zwei Jahren beim DEL-Klub Augsburger Panther nach Straubing, wo er seitdem 123 Scorerpunkte für die Tigers sammelte.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Stefan Kretzschmar hat sich gegen seiner Meinung nach falsche Interpretationen seiner Äußerungen zur Meinungsfreiheit ...mehr
Mit einem Tag Verspätung sollen die Rennen beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding starten. Die Wetterlage scheint sich ...mehr
Das macht einen schon stolz : Beim Handball-Bundestrainer überwog trotz des späten Remis gegen Frankreich die Freude ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 18. Januar 2019mehr
Highlights
Mit einem Tag Verspätung sollen die Rennen beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding starten. Die Wetterlage scheint sich langsam zu erholen - endgültige Entwarnung gibt es aber noch ...mehr
Niki Lauda (69) wird wegen einer Grippe weiter im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) in Wien behandelt. Eine Lungenentzündung bestätigte sein Arzt nicht.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr