Formel 3: Nächste Chance für Mick Schumacher und Maximilian Günther

Formel 3: Nächste Chance für Mick Schumacher und Maximilian
Günther
Bild 1 von 1

Formel 3: Nächste Chance für Mick Schumacher und Maximilian Günther

 © SID
16.06.2017 - 11:33 Uhr

Bei der vierten Station der Formel-3-EM auf dem Hungaroring wollen die deutschen Hoffnungsträger in den Rennen am Samstag und Sonntag nachlegen.

Budapest (SID) - Nächste Chance für Mick Schumacher - nächster Sieg für Maximilian Günther? Bei der vierten Station der Formel-3-Europameisterschaft auf dem Hungaroring vor den Toren Budapests wollen die deutschen Hoffnungsträger vom Prema-Powerteam in den Rennen am Samstag (10.40) und Sonntag (11.05/17.00, alle bei n-tv) nachlegen.

Der 18-jährige Schumacher, Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher, kämpft nach seinem bislang schwächsten Saison-Wochenende vor vier Wochen in Pau (Neunter, Elfter, Zwölfter) um die Rückkehr auf Platz zwei der Rookie-Wertung.

Ganz anders sind die Vorzeichen bei Günther: Durch seine zwei Siege bei der prestigeträchtigen Veranstaltung in Südfrankreich ist der 19-jährige Oberstdorfer in der Gesamtwertung bis auf zwei Punkte an das führende Duo Joel Eriksson (Schweden/Motopark) und Formel-3-Neuling Lando Norris (Großbritannien/Carlin) herangerückt.

Im Vorjahr hatte Günther auf dem 4,381 km langen Kurs dreimal die Pole Position geholt und immerhin einen Lauf gewonnen. Er wolle auch in diesem Jahr in Budapest "wieder Vollgas" geben, versprach der Vizemeister der Vorsaison.

Auf dem Norisring (1./2. Juli) macht die Nachwuchsserie erstmals in dieser Saison in Deutschland Station. Auch der Nürburgring (23./24. September) und der Hockenheimring, wo am 14./15. Oktober das Saisonfinale steigt, stehen im Rennkalender.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Dem ehemaligen Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko ist der Rücktritt vom Boxen offenbar schwerer gefallen, ...mehr
Das Skandal-Duell in der ersten Runde des DFB-Pokals zwischen Drittligist Hansa Rostock und Bundesligist Hertha BSC ...mehr
Weltfußballer Cristiano Ronaldo wird dem Champions-League-Sieger Real Madrid länger fehlen.mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
mehr Sport-Videos
Anzeige
Anzeige
Anzeige