Wahl zum Welt-Leichtathleten: Vetter aus dem Rennen

Wahl zum Welt-Leichtathleten: Vetter aus dem Rennen
Bild 1 von 1

Wahl zum Welt-Leichtathleten: Vetter aus dem Rennen

 © SID
14.11.2017 - 15:45 Uhr

Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter (24) hat keine Chance mehr auf die Auszeichnung zum Welt-Leichtathleten des Jahres.

Monte Carlo (SID) - Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter (24) hat keine Chance mehr auf die Auszeichnung zum Welt-Leichtathleten des Jahres. Der Offenburger steht nicht unter den drei Finalisten, die der Weltverband IAAF am Montag bekannt gab. Stattdessen dürfen sich noch Mutaz Essa Barshim (Katar/Hochsprung), Mo Farah (Großbritannien/5000 m/10.000 m) und Wayde van Niekerk (Südafrika/400 m/200 m) Hoffnungen auf den Titel machen.

Vetter hatte bei der am 16. Oktober beendeten Wahl unter IAAF-Funktionären und Fans nicht genügend Stimmen erhalten. Im vergangenen Monat war der Speerwerfer, der in diesem Jahr mit seinem deutschen Rekord (94,44 m) und WM-Gold in London auftrumpfte, noch zu Europas Leichtathlet des Jahres gekürt worden.

Die Welt-Leichtathleten des Jahres werden am 24. November bei einer Zeremonie in Monaco geehrt. Bei den Frauen sind Almaz Ayana (Äthiopien/5000 m/10.000 m), Ekaterini Stefanidi (Griechenland/Stabhochsprung) und Nafissatou Thiam (Belgien/Siebenkampf) die Finalistinnen.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Nachdem Bayern München den Gruppensieg in der Champions League mit Mühe ins Ziel gerettet hatte, sparte Hasan ...mehr
Tabellenführer Borussia Dortmund hat sich am 15. und drittletzten Hinrunden-Spieltag zum Herbstmeister gekürt.mehr
Kapitän Christian Gentner vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart trauert um seinen Vater.mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Nach dem Ausscheiden aus der Europa League gilt bei Leipzig in der Bundesliga die volle Konzentration auf das Erreichen der Champions-League-Plätze.mehr
Highlights
Was war denn da los? Mit einer filmreifen Kung-Fu-Einlage räumte Thomas Müller im Champions League-Spiel gegen Ajax Amsterdam seinen Gegner Nicolas Tagliafico ab. Die Rote Karte ...mehr
Nachdem Bayern München den Gruppensieg in der Champions League mit Mühe ins Ziel gerettet hatte, sparte Hasan Salihamidzic nicht mit Kritik.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige